.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TStriborg: This Suffocation Existence

Spheron – To Dissect Paper

Label: Eigenproduktion

Spielzeit: 20:36 Min.

Genre: DeathMetal

Info: Facebook

CD kaufen: Facebook

Hörprobe: YouTube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Bereits ein Jahr nach der Bandgründung lag die erste Demo vor und zwei Jahre später, anno 2010, erscheint die erste EP der jungen Band Spheron aus Ludwigshafen in der Pfalz. Eigen produziert wurde das schmucke Scheibchen im Stage One Studio von Andy Classen gemischt und gemastered,  das schicke Cover, der Blickfang der EP, entstammt Headsplit Design. Entsprechend lässt diese EP weder beim Anblick des CD-Covers, noch bei der Produktion des Werkes irgendwelche Wünsche offen.

Bleibt die Frage, ob die Musik des pfälzischen Quintetts diese hohen Anforderungen erfüllen kann – um es vorwegzunehmen: sie kann es.
Mächtig, rasant und vor allem mitreißend gestalten Spheron ihre Interpretation klassischen Todesbleis, bei dem durchweg auf Altbewährtes gesetzt wird und dabei keine Gefangenen gemacht werden. Temporeicher Death Metal mit einigen eingebauten Soli, bei dem das Gaspedal beinahe ständig bis zum Anschlag durchgetreten wird, bieten die Ludwigshafen auf „To Dissect Paper“ dem Hörer dar.

Lediglich der Track ‚Tombstone Mirror’ macht eine Ausnahme, bzw. bildet die berühmte Atempause für den Hörer, denn dieses Stück krebst eher im Midtempo-Bereich herum und brilliert durch seine eingängige Melodie.

Die eigentlich instrumentale Atempause bildet jedoch das akustische Outro der EP namens ‚Settling Grain of Time’. Mit etwas über eineinhalb Minuten ist das Stück jedoch etwas lang gestaltet im Verhältnis zur ohnehin recht knappen Spielzeit der EP. Trotz einer kleinen Länge, weiß auch dieser Track zu überzeugen und geleitet den Hörer entspannt hinaus, um ihn das Erlebte Revue passieren zu lassen.  

Die Vocals sind für Todesbleiverhältnisse ungewöhnlich gehalten, schwanken diese doch zwischen Growls und beinahe black-metallisch anmutendem Gekreische. Letzteres lässt Erinnerungen an bekannte Genrevertreter wach werden, sobald der Hörer jedoch genauer darüber nachdenken kann setzen die Growls erneut ein und geben dem Ganzen eine eigene Nuance.
Textlich geht es auf „To Dissect Paper“ darum die menschliche Natur, das Leben und den Tod zu analysieren, was nicht nur am Titel der EP deutlich wird, sondern auch an den, im Booklet der CD abgedruckten, Lyrics.

Es rumpelt mächtig in der Pfalz und diese EP macht eindeutig Lust auf mehr. Bleibt zu hoffen, dass die Ludwigshafener möglichst bald ein Label finden (Anm. der Redaktion: 2013, Apostasy Records) und ein Album hinterher schieben können, Fans im Todesbleisektor dürften sie schon mit dieser EP einige gewonnen haben.

Wiebke Hörmann



Tracklist:

1. Life Recidive    
2. Witness    
3. Tombstone Mirror    
4. Transcendent Killing    
5. Settling Grain of Time   

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Absolutum - II

absolutum ii ep

Shades of Deep Water - Death's threshold

Shades of Deep Water  Death's threshold

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang