.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-T

Trioscapes - Separate Realities

trioscapes-separate-realitiesLabel: Metal Blade Records

Spielzeit: 40:34 Min

Genre: Fusion Jazz/Avantgarde

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: bereits erschienen

Achtung, Achtung: Eine Warnung! Liebe Metal-Gemeinde, bevor Ihr weiter lest, muss ich Euch vorwarnen: Diese CD hat mit Metal ungefähr so viel zu tun, wie der Papst mit poppen: Nämlich gar nix!!!
Warum besprechen wir dann trotzdem eine solche Scheibe?
1. Wir bei XXL-ROCK sind volle Kanne „Open-Minded" (achja? - Sven)
2. Metal Blade waren so freundlich, uns die Mucke zu „spendieren"
3. Mit „Dan Briggs" seines Zeichens Bassist bei „Between the Buried and Me" können wir doch noch eine gewisse „Metal-Affinität" basteln!
Im Ernst: Dieses Album ist echt ganz schwere Kost! Dan Briggs hat sich für Trioscapes mit zwei Musikern, nämlich Matt Lynch an der Trommel und Walter Fancourt (Tenorsaxophon und Flöte) zusammen getan um seiner Liebe zu der legendären Avantgarde/Prog Band The Mahavishnu Orchestra zu huldigen. Aus dieser wohl zunächst reinen Projekt-Idee entstand dann auf einmal eine feste Band mit eigenem Material.
So weit, so gut. Jetzt muss man sich natürlich mal die Instrumentierung (Saxophon, Bass + Drums) auf der Zunge zergehen lassen. Ja genau so hört es sich auch an - sehr merkwürdig gerade für Metaller-Ohren, aber auch Normalsterblich dürften gewaltige Schwierigkeiten mit dieser Art von Musik haben. Wie schon gesagt handelt es sich eigentlich um eine große Fusion Jazz Jam Session und erinnert manchmal an die ganz ausgeflippten Sachen von Frank Zappa! Qualitativ natürlich auf einem gewaltig hohen Niveau - die 3 Kollegen wissen ihre Instrumente gar meisterhaft zu bedienen.
Irgendwie hat diese CD ihren ganz eigenen, verrückten Reiz und ich muss gestehen, dass sie öfter bei mir läuft als ich angenommen hätte. Aber leider hat die Scheibe für mich einen ganz großen, schrecklichen Makel: das Saxophon!!! Ich kann dieses Instrument einfach nicht ertragen, die Klänge aus diesem Bläser verursachen teilweise Schmerzen im kleinen Zeh!! Ohne das Saxophon wäre die Platte für mich noch einigermaßen ok gewesen, aber so ......
Da dies aber meine ganz persönliche Meinung (und Abneigung) ist, wäre es nicht fair, die CD unter diesem Gesichtspunkt zu beurteilen. Deshalb verbleibe ich das erste Mal ohne eine Wertung und empfehle Euch nur: Hört einfach mal in „Seperate Realities" rein - auf jeden Fall eine Erfahrung!

Keine Wertung

Christian Hemmer

Tracklist:

Blast Off
Separate Realities
Curse Of The Ninth
Wazzlejazzlebof
Celestial Terrestrial Commuters (MAHAVISHNU ORCHESTRA)
Gemini's Descent

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Absolutum - II

absolutum ii ep

Shades of Deep Water - Death's threshold

Shades of Deep Water  Death's threshold

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang