.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TTBC - The Rise

Traces Of You: Deliverence

traces you deliverence 7566Label: Swell Creek Record

Spielzeit: 27:40 Min.

Genre: Hardcore

Info: Facebook

Album kaufen: Amazon

Hörprobe:  Youtube

VÖ-Datum: 24. April 2015

 

Yeah, die neue Traces of You ist ein richtiges Brett geworden, und eines, das dir die Schuhe auszieht. Egal, welches Lied man mit der Skip-Taste auswählt, findet man schnell an allen 10 Liedern, die sich in einer Schnittmenge aus Hardcore, Crossover und Thrash Metal bewegen, gefallen.

Lediglich die kurze Spieldauer von gerade mal 28 Minuten könnte das Hörvergnügen schmälern, da es so schnell vorbei ist. Aber dann kann man immer noch die Platte auf Tape ziehen und zwar, wie bei Slayers ,,Reign in Blood" oder Vaders ,,Black to the Blind" einmal auf jede Seite. Aber anders als bei der Cavalera Conspiracy mit ,,Pandemonium" versucht man nicht, auf Teufel komm raus alle Lieder im schnellen Tempo zu halten, sondern bringt auch genug Groove und Breakdowns hinein, die die Platte noch brachialer machen - so, wie das Biohazard oft genug zeigen konnten. Das beste Beispiel ist hierfür ,,We Can't Be Defeated", ein richtig harter Stampfer, bei dem sich Simp Putzu alias Sevaparayana Krishna Das um Kopf und Kragen singt und Teenie-Idols wie Jamey Jasta oder Matt Heafy alt aussehen lässt.

Ja, und der Rest der Truppe aus Schwerte, Nordrhein-Westfalen, die optisch eher wie eine Hip-Hop-Alternative-Gruppe rüberkommt, lässt da auch nichts anbrennen. Der absolute Favorit ist für mich auf diesem Album aber ganz klar ,,Realization and Bliss", der mit seinen melodischen Spannungsbögen klar heraus sticht und vor Abwechslung nur so strotzt.

Aufgrund der Tatsache, dass die anderen Lieder nicht so gut geworden sind, fehlen hier mir die Gänsehaut-Momente, die die Höchstnote verdient gehabt hätten. So bleibt es eine gute XL-Platte, der hoffentlich bald ein weiteres Album mit noch mehr Gänsehaut-Momenten folgen wird.

Domenic Saheb Djavaher

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Pierce the Veil
2. At Any Cost
3. Downward Trend
4. We Can't Be Defeated
5. Evolve !
6. Realization and Bliss
7. The Urgency
8. X
9. Never Surrender
10. Unbroken

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Hemisferio - Anacronía

memisferio

Black Crucifixion - Lightless Violent Chaos

Black Crucifixion  Lig

Carnal Tomb - Abhorrent Veneation

carnalxxltomb2019

Nekrofilth - Love me like a reptile

nekrofilth

Tempress - The Orb 

tempress

The Night Eternal - The Night Eternal

The Night Eternal  The Night Eternal 

Scarcrow - Beyond The Black Rainbow

scarcrow2019

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang