.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TShining: IX - Everyone, Everything, Everywhere, Ends

Shining: IX - Everyone, Everything, Everywhere, Ends

shining IX   Everyone Everything Everywhere EndsLabel: Season of Mist

Spielzeit: 39:33 Min.

Genre: Black Metal/Black Rock

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 17. April 2015

 

Na, so langsam wurde es aber Auch Zeit, dass sich Kollege Kvarforth mit einem neuen Album zurückmeldet, schließlich ist "Nummer Acht" (Redefining Darkness) auch schon gut drei Jahre her. Ok, es gab ein paar EPs und Splits, aber so ein richtiges Album ist ja doch etwas anderes. Was als erstes auffällt: Das Werk ist wieder nummeriert! Wer aber jetzt meint, der Schwede würde zurück in alte Black Metal Verhältnisse zurück fallen, den muss ich leider enttäuschen!

Der Weg, den man schon auf dem letzten Longplayer eingeschlagen hat, wird hier weitergeführt, nur noch einen Schritt konsequenter. Die Zeiten des "reinen" Black Metal sind bei Shining definitiv vorbei, möchte ich meinen. Dieser ist nur noch rudimentär vorhanden und auch schon das instrumentale Intro "Den påtvingade tvåsamheten" deutet in die verschiedensten Richtungen. Trotzdem fängt der zweite Track (Vilja & dröm) zunächst mit einem herrlichen "Ugh" an, entpuppt sich aber als eine Mischung aus Midtempo und Post Black Metal. Sehr gut anzuhören und läuft durch die unverkennbar garstige Stimme von Niklas niemals Gefahr, schön zu klingen, oder Harmonie zu verbreiten. Diese unverwechselbare Stimme ist es auch, die den roten Faden durch das Album darstellt und egal, ob bei einer langsamen Rock Nummer wie "Framtidsutsikter", oder einem geilen Knüppeltrack (mit herrlich ruhigem Mittelteil!) wie "Människotankens vägglösa rum", durch Kvarforths Organ wirkt alles sofort düster, bösartig und hoffnungslos.

Wer bereits den Vorgänger "Redefinding Darkness" geil fand, wird auch an " X - Everyone, Everything, Everywhere, Ends" seine Freude haben. Denn obwohl ich das 2012er Album ein Stück besser finde, haben Shining auch diesmal wieder ein verdammt gutes Stück Dunkelheit abgeliefert. Facettenreich, überraschend und mit einer großartig dunkeln Atmosphäre versehen, Im Info Text der Plattenfirma heißt es, das Werk wäre die "Summe des bisherigen Schaffens von Niklas Kvarforth" - kann man zweifellos so stehen lassen. Definitiv kein Album für Jedermann oder Black Metal Puristen, aber für alle, die sich darauf einlassen tut sich eine faszinierende Welt aus Schmerz, Verzweiflung und Hass auf, die durch die verschiedensten musikalischen Elemente (von Black Metal bis Post Rock) interpretiert wird. Richtig geiles Teil!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Den Påtvingade Tvåsamheten
2. Vilja & Dröm
3. Framtidsutsikter
4. Människotankens Vägglösa Rum
5. Inga Broar Kvar Att Bränna
6. Besök Från I(ho)nom
7. Ohne Dich [bonus - Rammstein]
8. Black Industrial Eleven [bonus]

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Daemoni - Black Tyrant

Daemoni  Black Tyrant

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Hemisferio - Anacronía

memisferio

Black Crucifixion - Lightless Violent Chaos

Black Crucifixion  Lig

Carnal Tomb - Abhorrent Veneation

carnalxxltomb2019

Nekrofilth - Love me like a reptile

nekrofilth

Tempress - The Orb 

tempress

The Night Eternal - The Night Eternal

The Night Eternal  The Night Eternal 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang