.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-TThe Murder of My Sweet - Bye Bye Lullaby

Tiamat - The Scarred People

tiamat 2012Label: Napalm Records

Spielzeit:43:58 Min.

Genre: Gothic Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: bereits erschienen


Im Info Flyer von Napalm Records heißt es zu „The Scarred People", das Album sei der „perfekte Brückenschlag zwischen den legendären Frühwerken und aktuellen Alben der imposanten TIAMAT-Diskographie".
Nun, das ist natürlich völliger Quatsch, es sei denn die Frühphase der Band würde erst bei „Wildhoney" beginnen. Also: Es geht keineswegs zurück zu so zeitlosen Klassikern wie „The Astral Sleep" oder „Clouds", aber für die oft sehr seltsamen Beschreibungen der Plattenfirmen können die Bands ja nichts.
Denn das vorliegende Album ist erstaunlich gut. Eigentlich hatte ich mit Tiamat bereits abgeschlossen. Werke wie „Prey" oder „Amanethes" sind in meinen Augen ebenso überflüssig wie ein zweiter Analausgang. (Eine zweite Leber wäre dagegen gar nicht so schlecht!!) Trotzdem war ich neugierig auf das neue Album, die Band hat mir einfach in ihrer Frühphase so viel gegeben, dass ich doch bei jedem neuen Album wieder hoffe, dass es endlich wieder aufwärts geht. Und siehe da: „The Scarred People" ist um Längen besser als seine Vorgänger. In meinen Ohren sogar das beste Album seit „A Deeper Kind of Slumber".
Viele der garstigen Gothic Rock Elemente wurden zurück geschraubt, es wird wieder großen Wert auf Atmosphäre gelegt - und es funktioniert! Schon der Opener „The Scarred People" ist großartig und gottseidank wird das Niveau auch gehalten. Der warme psychedelische Sound, den die Band auf „Wildhoney" so wunderbar für sich entdeckt hat, ist wieder da und verbindet sich mit dem Gothic der späteren Phase Tiamats, so dass etwas Gutes daraus entstehen ist. Die Geschwindigkeit der Songs tendiert gegen „gemächlich", auch ein Punkt, der Tiamat immer besser gestanden hat, als die Rock´n´Roll Richtung.
Ich freue mich sehr über dieses Werk, hätte es echt nicht erwartet. Das beweist einmal mehr, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Wieder einmal hat ein verlorener Sohn zurück auf den rechten (das ist nicht politisch gemeint!) Weg gefunden!! Der Rezensent hat ein Tränchen im Auge und hofft, dass die Band auch in der Zukunft dieses Niveau halten wird. Welcome back Ihr Hoschis!!!

Christian Hemmer

xl

Tracklist:

1. The Scarred People
2. Winter Dawn
3. 384 - Kteis
4. Radiant Star
5. The Sun Also Rises
6. Before Another Wilbury Dies
7. Love Terrorists
8. Messinian Letter

9. Thunder & Lightning
10. Tiznit
11. The Red Of The Morning Sun

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Absolutum - II

absolutum ii ep

Shades of Deep Water - Death's threshold

Shades of Deep Water  Death's threshold

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang