.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsS-T

Taake: Stridens Hus

Taake- Stridens husLabel: Dark Essence Records

Spielzeit: 43:43 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Da ich von der Vorab-EP „Kulde" ziemlich begeistert war, hatte sich bei mir eine nicht zu geringe Vorfreude auf das neue Album von Kollege Hoest angestaut. Vielleicht etwas zu viel? Nun, ich muss zugeben, dass der von mir hochgelobte Song „Det fins en Prins" der beste des Albums ist und einen Überknaller wie das geniale „Stridens hus" von der EP man auf „Stridens Hus" (verwirrend, nicht wahr?) nicht findet.

Das hat mich beim ersten Hördurchlauf doch ein wenig enttäuscht, mich aber andererseits auch angeregt, mich mit der CD noch intensiver zu beschäftigen. Und siehe da – es gefällt mir von Mal zu Mal besser. Hoest schafft es auch diesmal, typisch nordischen Black Metal mit rockigen Elementen aufzumotzen, was das Ganze zwar nicht unbedingt eingängiger macht, wenn man der Sache aber ihre Zeit zum Entfalten gibt, dann entdeckt man seine Feinheiten und ist fasziniert.

Es ist halt kein 08/15 Black Metal, der hier geboten wird, sondern etwas ganz eigenes. Auch wenn sich viele ein zweites „Nattestid ser porten vid" wünschen ‚(was auch mein Lieblings-Taake Album ist!), so kann man Hoest nicht absprechen, einen ganz eigenen, fast schon unverwechselbaren Sound zu kreieren. Er wechselt gerne das Tempo, spielt mit Melodien und bringt immer wieder rockige Elemente ein.

Mir ganz persönlich gefällt der Vorgänger „Noregs vaapen" ein klein wenig besser, trotzdem kann man mit Fug und Recht von einem gelungene Taake-Album sprechen, auch wenn es ein wenig Zeit braucht, sich richtig zu entfalten!

Christian Hemmer

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Gamle Norig
2. Orm
3. Det fins en Prins
4. Stank
5. En Sang til Sand om Ildebrann
6. Kongsgaard bestaar
7. Vinger

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Absolutum - II

absolutum ii ep

Shades of Deep Water - Death's threshold

Shades of Deep Water  Death's threshold

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang