.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsP-RRaising The Vail - Yucatanimvs

Panzer Squad - Ostbunker EP

Panzer SquadLabel: Eigenproduktion

Spielzeit: 18:57 Min.

Genre: Thrash Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Facebook

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Panzer Squad? Klingt ein bisschen nach 8-Bit-Ballerspiel aus den 80ern des letzten Jahrhunderts. Ich habe da gerade ein Bild vor Augen, wie drölfzigtausend spielsüchtige Kids vor ihren Heimkonsolen und -computern (Atari 2600, Commodore 64, Sega Mastersystem, NES, Apple 2 etc.) sitzen und wie besessen mit Hilfe eines Joysticks bzw. -pads ein grobpixeliges Kettenfahrzeug-Etwas über den Bildschirm steuern und gegnerische, ebenfalls grobpixelige Objekte in Massen abknallen und dabei "Points" sammeln. Im Hintergrund läuft eine nervtötende, aber irgendwie doch ganz geile In-Game-Lalla, die nur sehr entfernt an Musik erinnert...

Game On! Das mittlerweile zum Quintett herangewachsene, aus dem verregneten Osnabrück stammende Thrash-Kommando begann sein Unwesen im Herbst 2012 unter dem Namen Death Delivery Service zu treiben, existiert in der aktuellen Besetzung seit Herbst 2013 und präsentiert mit dem etwas frech als EP bezeichneten Demo fünf Eigenkompositionen, die Laune auf mehr machen. Master, SvenOwar, Petri, Frostbitten Satan sowie Wulle (da waren die Eltern mal wieder kreativ bei der Wahl der Vornamen ihrer Sprößlinge) verstehen ihr Handwerk und demonstrieren ihre Liebe zum Thrash Metal mit vorliegendem Output. 'Law Of Pride (Ellbowbashing With Friendly Intention)' ist ein grooviges Mosh-Monster mit schepperndem Schlagzeug und witzigem Bass-Solo, 'Cursed' eher verspielt und recht schnell; der Oldschool-Song 'Terrified' startet mit einem wüsten kreatoresken Riff am Anfang und weist ein saugeiles Break um 2:12 auf; 'Together Thrash' ist sehr fix und etwas düsterer und gefällt mir am Besten; der Rausschmeißer 'Burning The World' rockt dann wieder in bester Holy-Moses-Manier nach vorne los. Gediegen ist auch der ein wenig nach Tom Angelripper klingende Sänger sowie die in den Songs verstreuten, teils slayerartigen Gitarrensoli.
Aufgenommen wurden die Stücke in Eigenregie im bandeigenen Proberaum, d.h. der Sound ist nicht mit dem einer zünftigen Studioproduktion zu vergleichen, geht aber auf jeden Fall klar.
Übrigens: Der im Titel genannte Ostbunker ist ein Jugendzentrum in Osnabrück, in dem seit den frühen 80ern auch immer wieder Konzerte stattfinden (ich habe dort am 19.12.1996 Warzone und Backfire! gesehen - geil!) und das jungen aufstrebenden Bands Proberäume für lau bietet (in Osna, wo Proberäume schwer zu bekommen sind, ein besonderer Service, den ich zu meiner Zeit mit Forever Stillborn übrigens auch in Anspruch genommen habe, hähä!).
Übrigens 2: Dass die Teutonen-Thrasher auch mal hin und wieder mit dem Auge zwinkern und zum Lachen nicht in den Keller gehen, beweisen die Arbeitstitel der Stücke, die da beispielsweise lauten: 'Bohneneintopf' (!!!! – Sven) und 'Obama'.
Für ein erstes Lebenszeichen schon ganz gut. Und dafür, dass die Scheibe auf Facebook und anderen Internetplatformen komplett gratis heruntergeladen werden kann, sowieso das eine oder andere Reinlauschen (dabei das Headbangen nicht vergessen) wert, obwohl man die schlappen drei Euronen übrig haben sollte, um sich den Tonträger zu bestellen.

Kai Ellermann

XXL-WertungL

Tracklisting:

01. Law Of Pride (Ellbowbashing With Friendly Intention)
02. Cursed
03. Terrified
04. Together Thrash
05. Burning The World

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Oltretomba: The Horror - Figure del torre

Oltretomba  The Horror   Figure del torre

Malum - Legion

Malumxxl Legion

Old Night - A fracture in the human soul

Old Night  A fracture in the human soul

Hate -Auric Gates Of Veles

Hate  Auric Gates Of Veles

Panzerfaust - The sun of perdition I: War, Horrid War

Panzerfaust  The sun of perdition I  War, Horrid War

Space Hamster - The Ascent To Nothingness

Space Hamster  The Ascent To Nothingness

K.F.R. - L'Enfer á sa sourge

k.f.r. xxl

K.F.R. - Demonologue

kfr xxldemono front

Firespawn - Abominate

firespawnxxl2019

BAT - Axestasy

BAT  Axestasy

Tanith - In Another Time

Tanith  In another time

Misþyrming - Algleymi

Misþyrming  Algleymi

Vargrav - Reign in supreme darkness

vargrav

Archaic Tomb + Cryptworm: Split

Archaic Tomb

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

Destroyer666 2019xxl

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang