.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MManilla Road - Mysterium

Manilla Road - Mysterium

Label Golden Core (ZYX)

Spielzeit: 49:45 Min.

Genre:  Epic Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: YouTube

VÖ-Datum: bereits erschienen

Die Könige des Epic Metals sind zurück! 2 Jahre nach dem herrlichen „Playground of the Dead“ kehrt eine der wohl umstrittensten Metal Bands dieses Planeten mit ihrem 16. Studioalbum zurück in die CD-Player der Metal Meute. An dieser Band scheiden sich einfach die Geister: Für die einen ist sie eine lebende Legende für die anderen eine Beleidigung ihrer Ohren. Auch in meinem Bekanntenkreis hat es da schon die eine oder andere hitzige Diskussion gegeben.

Manilla Road ist sicherlich keine x-beliebige Band und gerade auch die Stimme von Sänger Mark Shelton ist mit keiner anderen vergleichbar. Das polarisiert natürlich und ist sicherlich auch ein Grund dafür, dass Manilla Road irgendwie immer noch ein Geheimtipp ist, obwohl das Genre des Epic Metal ohne diese Kapelle eigentlich gar nicht denkbar ist.

Doch kommen wir zur Mucke: Die ist auf „Mysterium“ mal wieder typisch Manilla Road, die Band hält an ihrer Marschroute auch im 36. Jahr ihres Bestehens eisenhart fest: Schon am Coverartwork kann man erkennen, dass sich hier keinem Trend angebiedert wird: Hier regiert der pathetische Epic Metal mit Hammer und Schwert!! Allein das dürfte alle Manilla Road Fans schon mal freuen, doch dazu kommt, dass die Amerikaner mit dem neuen Werk auch eines ihrer besten abgeliefert haben: Mächtige Riffs treffen auf tolle Melodien und glanzvolle Refrains, Power und Pathos gehen hier Hand in Hand und strecken rechts und links alle Gegner nieder. Klar an ihr Meisterwerk „Crystal Logic“ kommt auch „Mysterium“ nicht heran, aber das ist auch eine ganz enorme Hausnummer!!

Die Hard Fans schlagen hier ohnehin zu (schon aufgrund dieses herrlichen klischee-Covers!!), ich kann aber jedem, der sich bislang noch nicht mit dieser Band auseinander gesetzt hat „Mysterium“ nur aller wärmstens empfehlen – Es lohnt sich!!!

Christian Hemmer

Tracklist:

The Grey God Passes
Stand Your Ground
The Battle Of Bonchester Bridge
Hermitage
Do What Thou Will
Only The Brave
Hallowed Be Thy Grave
The Fountain
The Calling
Mysterium

 

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Bölzer - Lese Majesty 

bolzer2019

Blaze of Perdition - Transmutation of sins

blaze of perdition sins

Sodom - Out of the frontline trench

sodom out...

Verheerer - Monolith

Verheerer Monolith

Goatfuck - Y

goatfuk20199

Olkoth - The immortal depths & Treasures of Necromancy

OLKOTH The Immortal Depths & Treasures of Necromancy

Cirith Ungol - I´m Alive

CirithUngol ImAlive

Infecting the Swarm - Ruinous

Infecting the Swarm  Ruinous

Zeit - Drangsal 

Zeit  Drangsal

Paganizer - The Tower of the Morbid

paganizer2019

Unaussprechlichen Kulten - Teufelsbücher

Unaussprechlichen Kulten2019

The Great Old Ones - Cosmicism

the great old

Entrails - Rise of the Reaper

Entrails RiseOfTheReaper

1349 - The Infernal Pathway

1349  The infernal pathway

Grabunhold - Unter dem Banner der Toten

Grabunhold

Uga Uga - Uga Uga

Uga Uga  Uga Uga EP

Fvneral Fvkk - Carnal Confessions

Fvneral Fvkk  Carnal Confessions

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang