.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MMaleficence: Journey to the Depth (MC)

Monolith - Dystopia

MONOLITH-CoverLabel: Final Gate Records

Spielzeit: 39:10 Min.

Genre: Psychedelic Rock/Doom

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 11. April 2014

 

Unglaublich! Ozzy hat einen weiteren, bislang völlig unbekannten Sohn und er singt bei Monolith!!! Im Ernst, Sänger Ralf Brummerloh klingt doch wirklich mehr nach Ozzy als dieser selbst (zumindest mittlerweile!). Allein das ist ja schon mal ein heftiges Gütezeichen für eine Band, wie die hier aufspielenden Monolith. Die Kapelle besteht aus drei jungen Burschen aus Bremen und sie haben sich mit Haut und Haar dem psychedelischen Doom-Rock verschrieben. Während vom Gesang her wie schon gesagt alles stark nach dem jungen Ozzy klingt, so geht es auch musikalisch in die Richtung ganz alter Black Sabbath. (Wäre ja auch irgendwie bescheuert, mit einer solch geilen Stimme Thrash oder Grindcore zu machen!!)

Zu den überall erkennbaren Black Sabbath Einflüssen kommt bei Monolith auch noch eine ganzes Stück „Kiffer Sound" zum Tragen. Auf ihrer Facebook Seite werden als Inspiration Bands wie „Black Sabbath, Electric Wizard, Sleep, Pentagram, Starchild..." angegeben und genauso klingen die Nordlichter auch. Ich würde an manchen Stellen noch ein wenig Monster Magnet in halber Geschwindigkeit hinzufügen und schon hat man ein herrliches musikalisches Süppchen gekocht!

Meistens langsam und schleppend unterwegs, kommen zwischendurch auch immer wieder ein paar rockige Elemente zum Tragen, die den Gesamtsound wunderbar auflockern und unterstützen. Ein wahnsinnig geiles Stück Musik, definitiv nichts zum „Nebenbei-Hören", das ist Mucke für späte Stunden und gute Kopfhörer. Erst dann entfaltet sich der Zauber dieser Klänge zur Gänze.

Leute, kauft Euch dieses herrliche Werk (gibt es lobenswerterweise auch als LP!!) und Ihr spart Euch eine ganze Menge bewusstseinserweiternder Pflanzen. Die Musik der Kollegen bringt Euch auch ohne dies in ganz andere Dimensionen – lasst Euch einfach mal drauf ein!

Ich bin sehr angetan von diesem Debut, eine sehr gelungene Melange aus Psychedelic Rock und dem guten alten Doom! Und dann noch diese Stimme... Herrlich!!!

Christian Hemmer

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Won't Come Down
2. Cosmic Fairy
3. Hole
4. Dystopia
5. Acid Rain
6. Sleepless Eyes
7. Rainbow

 

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019

Kudlaakh - Kudlaakh

Kudlaakh  Kudlaakh

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang