.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsL-MMayhem - Psywar (7“)

Moon Coven - Amanita Kingdom

moon coven cover smLabel: Transubstans Records / Records Heaven

Spielzeit: 32:18 Min.

Genre: Death/Thrash Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 17. Januar

 

Das seit Sommer 2012 bestehende Quintett Moon Coven aus dem südlichen Teil des beschaulichen Schwedens präsentiert mit der EP 'Amanita Kingdom' seine erste Veröffentlichung. Mit weit über 30 Minuten Spielzeit ist diese länger als manche Longplayer anderer Bands und bietet somit eine ganze Menge Musik fürs Geld.

Glaubt man den Stimmen in manchen Medien, ist die noch ziemlich frische Band der neue Stern am Stoner-Himmel. In der Tat ist das, was die fünf Kollegen aus Jönköping hier zum Besten geben, ein ordentliches, mit doomigen Versatzstücken ausgestattetes Stoner-Rock-Kleinod geworden. Tonnenschwere Gitarrenriffs, wie sie Tony Iommi kaum besser aus dem Ärmel hätte schütteln können, dominieren majestätisch, während die Rhythmusfraktion die einzelnen Stücke in schleppender, aber nicht eintöniger Weise nach vorne trägt. Allen fünf Tracks haftet eine gewisse Retroatmosphäre an, das heißt das Dargebotene klingt in weiten Teilen recht authentisch.
Das semiballadeske 'We Were Conquerors' stellt nicht nur das letzte Lied dieses Outputs dar, sondern fällt mit seinen nicht verzerrten Gitarren und dem beinahe zuckersüßen Gesang außerdem aus dem Rahmen.
Apropos Gesang: für diesen zeichnet sich David Leban verantwortlich, der auch eine der drei Gitarren spielt. Seine cleanen Vocals sind soweit in Ordnung, gehen allerdings streckenweise völlig unter, da diese viel zu leise abgemischt wurden; nur bei sehr genauem Hinhören kann man den ordentlichen Gesang ausmachen. Es ist schon eine Schande, dass dieser so sehr in den Hintergrund gedrängt wurde.
Gesamtheitlich betrachtet ist 'Amanita Kingdom' eine richtig gute Scheibe geworden; lediglich der viel zu leise Gesang ist ein kleines Ärgernis.

Kai Ellermann

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Ruler Of Dust
2. Amanita Kingdom
3. Amanita Kingdom II
4. East
5. We Were Conquerors

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Nachtig - Nachtig

nachtig

Valosta Varjoon - Oberpfälzer Wald

Valosta Varjoon

Revel in Flesh - The Hour of the Avenger

revel2019

Geistaz'Ika - Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

GeistazIka  Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

Othala - Nebelwand

Othala  Nebelwand

Nebelgrund - Des Zornes Glut

Nebelgrund  Des Zornes Glut

Kosmokrator - Through Ruin... Behold

Kosmokrator  T

Denial of God - The Hallow Mass

Denial of God  The Hallow Mass

Die Grüne Welle - Wirf dein Leben weg

gruene welle

Morast - Il Nostro Silenzio

Morast  Il nostro silenzio

Marras - Where Light Comes To Die

Marras  Where light comes to die

Tan Kozh - Lignages Oubliés

Tan Kozhneu

Fleshcrawl - Into The Catacombs Of Flesh

Fleshcrawl   Into

Cryptic Brood - Outcome Of Obnoxious Science

Crypric Brood  Outcome Of Obnoxious Science

Ragnarok - Non Debellica 

ragnarok2019

Apokalyptic Raids - The Pentagram

Apokalyptic Raids

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang