.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-KJess And The Ancient Ones - Astral Sabbat

Jess And The Ancient Ones - Astral Sabbat

jess  the Label: Svart Records

Spielzeit: 24:24 Min.

Genre: Psychedelic Rock

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: YouTube

VÖ-Datum: bereits erschienen

Wow, war ich von der Debut-Scheibe von Jess and the Ancient Ones schon sehr angetan, begeistert mich die vorliegende Mini-CD noch viel mehr! Das hat, neben der außergewöhnlich schönen und vielseitigen Stimme von Jess, vor allen einen Grund: Den Opener „Astral Sabbat“, Dieses fast siebenminütige Stück ist eines der mit Abstand geilsten Lieder, das ich in der letzten Zeit gehört habe!!!

Schon der Anfang des Liedes erinnert mit einem genialen Hammondorgel-Sound und seiner Grusel-Atmosphäre an die 70er Jahre Soundtracks von Edgar Wallace bis Raumpatrouille Orion, ganz besonders aber an die „Addams Family“ auf LSD. Spacig, verraucht und total spooky. Herrlich!!! Natürlich darf der okkulte Background nicht fehlen, das gehört einfach dazu. Spätestens mit diesem „Hit“ hat es die Band eindeutig bewiesen, dass sie weitaus mehr sind, als eine von vielen Retro-Okkult-Kapellen!!

Song Nummer zwei „Long and lonesome Road“ ist eine wunderbare Cover-Version des Shocking Blue Klassikers. (Geile holländische Psychedelic Kapelle aus den 60er/70er Jahren. Die haben zum Beispiel das Original von „Venus“ (genau das Lied mit dem Bananarama in den 80ern ihren Durchbruch hatten!!) gesungen. Auch „Love Buzz“ von der ersten Nirvana-Single (1988) ist von ihnen). Jess schafft es grandios, diesem ohnehin schon tollen Stück noch eins drauf zu setzen.

Zum Schluss geht es noch mal in die Vollen: „More than living“ knackt fast die Viertelstunden-Marke. Das Liedchen hat zwar nicht die Durchschlagskraft wie „Astral Sabbat“ (besser geht es aber auch wirklich kaum!!), trotzdem ist der Song Klasse! Band-Kopf Thomas Corpse biete hier all sein Können als Komponist auf und in Union mit Jess´ herrlicher Stimme (ich glaube ich wiederhole mich??) wird man auf eine Reise durch die dunklen Hinterhöfe der Siebziger geleitet.

Spätestens jetzt sollte JEDER gemerkt haben, dass Jess and the Ancient Ones weitaus mehr sind, als nur eine von diesen Okkult-Retro Bands sind, von denen ja zur Zeit recht viele durch die Gegend musizierten. Ganz großes Kino – ich zähle die Stunden bis zum nächsten Longplayer!!!!

Christian Hemmer

xxl

Tracklist:

1. Astral Sabbat
2. Long And Lonesome Road
3. More Than Living

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Absolutum - II

absolutum ii ep

Shades of Deep Water - Death's threshold

Shades of Deep Water  Death's threshold

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang