.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-KKorzus - Legion

Lay Down Rotten - Mask of Malice

ldr 2012Label: Metal Blade

Spielzeit: 42:25 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Den 24. Februar können sich alle Freunde der härteren Gangart dick im Kalender anstreichen. Neben den neuen und vorzüglichen Alben von Napalm Death und Asphyx veröffentlichen auch die hessischen Todesmetaller Lay Down Rotten ihren mittlerweile sechsten Arbeitsnachweis „Mask of Malice".
Trotz der Tatsache, dass Bandgründer und Hauptideengeber Daniel Jakobi die Band vor knapp einem Jahr überraschend verließ und sich irgendwelchen Weltraumziegen anschloss, sind die Jungs ihrem Stil treu geblieben. Auch Anno 2012 regiert der eher schwedisch orientierte Gevatter Todesstahl in Hessen, jedoch ist eine leichte, in diesem Zusammenhang folgerichtige Kurskorrektur zu vermelden: der moderne Einfluss, den das Vorgängerwerk "Gospel Of The Wretched" dezent anmutete, wurde auf dem neusten Streich völlig aus dem Basissound verbannt und die Jungs um Frontgrunzer Jost schwingen ein weitaus traditionelleren Todesstahl als zuletzt, was wohl auf das Konto von Neu-Gitarristen und Songwriter Kensington geht. Das feine Gespür für fette und Schädelspaltende Riffs („A Darker Shade Of Hated", „The Devils Grins") ist den Jungs jedenfalls nicht abhandengekommen und in Verbindung mit dem erhöhten Tempo (Drummer Timo blastet sich durch knapp die Hälfte aller Tracks) knallt das Ganze schon sehr angenehm.
Zugegeben: das 2009er Werk bot im direktem Vergleich eine etwas höhere Hitdichte und größere Abwechslung an, was aber nichts an der Klasse und Durchschlagskraft von „Mask of Malice" ändert. Hört Euch einfach mal die bärenstarken Tracks „Deathchain", „Swallow The Bitterness" und „Hades Resurrected" (was für ein Riff!) an, die keinen qualitätsbewussten Todesmetaller mit einer Tendenz zum Elchtod kaltlassen werden.
Das Stilvolle und schicke Coverartwork tut ihr Übriges und passt zur Musik wie die Faust ins Gretchen. In Zeiten, in denen viele sogenannte Death Metal Bands wie verhinderte Rapper ausschauen und sich mit technischen Kabinettstückchen verzetteln, ist so ein old-school orientiertes Album wie „Mask of Malice" immens Wichtig.

Sven Meier

 

xl

Tracklist:

01. Deathchain
02. A Darker Shade Of Hatred
03. Nightfall
04. Mask Of Malice
05. ...And Out Come The Wolves
06. Swallow The Bitterness
07. Hades Resurrected
08. The Devil Grins
09. La Serpenta Canta
10. The Loss

 

 

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Oltretomba: The Horror - Figure del torre

Oltretomba  The Horror   Figure del torre

Malum - Legion

Malumxxl Legion

Old Night - A fracture in the human soul

Old Night  A fracture in the human soul

Hate -Auric Gates Of Veles

Hate  Auric Gates Of Veles

Panzerfaust - The sun of perdition I: War, Horrid War

Panzerfaust  The sun of perdition I  War, Horrid War

Space Hamster - The Ascent To Nothingness

Space Hamster  The Ascent To Nothingness

K.F.R. - L'Enfer á sa sourge

k.f.r. xxl

K.F.R. - Demonologue

kfr xxldemono front

Firespawn - Abominate

firespawnxxl2019

BAT - Axestasy

BAT  Axestasy

Tanith - In Another Time

Tanith  In another time

Misþyrming - Algleymi

Misþyrming  Algleymi

Vargrav - Reign in supreme darkness

vargrav

Archaic Tomb + Cryptworm: Split

Archaic Tomb

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

Destroyer666 2019xxl

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang