.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-KKreator - Phantom Antichrist

Kreator - Phantom Antichrist

kreator_album_phantom-antichristLabel: Nuclear Blast Records

Spielzeit: 45:29 Min.

Genre: Thrash Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: bereits erschienen


Ein neues Kreator Album steht in den Regalen. An sich schon mal eine gute Nachricht! Ich denke kaum ein anderes Thrash Album wurde in der letzten Zeit sehnsüchtiger erwartet, über keines gab es mehr Gerüchte und Diskussionen. Werden die Kollegen den Weg weiter beschreiten, den sie auf „Enemy of God" und „Hordes of Chaos" so grandios eingeschlagen haben?
Ja und Nein. „Phantom Antichrist" ist ein geiles Thrash Album geworden, soviel vorweg. Aber: Es hebt sich doch deutlich von seinen beiden Vorgängern ab! Zwar startet das Album (nach einem überflüssigen Intro) (da isser wieder, der Intro Hasser! - Sven) knallhart mit dem Titeltrack. Wer den bis jetzt noch nicht gehört hat, hat in der Metal Szene nix zu suchen! Ein wunderbar harter Thrash-Brocken ganz im Sinne der Vorgänger-CDs. Auch „Death to the World" knallt in dieselbe Richtung. Die Thrasher wellt ist in Ordnung. Und dann kommt „From flood into fire" und lässt sicherlich JEDEN Zuhörer mit offenem Mund vor der Anlage verharren. Sowas hat man von Kreator aber noch nie gehört! Mächtig, melodisch mit einem fast schon epischen Chorus. Blind Guardian-Bombast trifft auf Kreator Härte. Ein außergewöhnliches, sehr geiles Stück Musik, mutig, aber wirklich gut gemacht!
Insgesamt lasst sich „Phantom Antichrist" als großartiges, weil Grenzen auslotendes Album beschreiben. Ok, sowas hatten Kreator schon mal, aber diesmal schaffen es die Essener auf beängstigend perfekte weise, über den Tellerrand des Thrash zu schauen, ohne jemals die Bodenhaftung zu verlieren. Auch wenn es sich seltsam anhört: Die CD ist viel melodischer als seine Vorgänger, ohne auch nur ein bisschen an Härte zu verlieren, eher im Gegenteil. Man hat das Gefühl, die Musiker wären endlich mal komplett von der Leine gelassen worden und trauen sich endlich auch zu zeigen, was sie spielerisch wirklich draufhaben. (Hier möchte ich ganz besonders das Spiel von Gitarrist Sami hervorheben, der die beste Leistung abliefert, die er jemals auf einem Kreator Album gezeigt hat!!!) Auch das letzte Lied „Until our paths cross again" ist nicht typisch Kreator und irgendwie doch. Hier zeigt die Band, dass ihre Wurzeln nicht nur bei Venom & Co liegen, sondern durchaus auch im traditionellen Metal a la Iron Maiden!!
Und dazu kommt, dass es Kreator auch im 28. Jahr ihres Bestehens meisterhaft verstehen Songs zu schreiben, die sich Kopf festfressen. Das allerbeste Beispiel ist das coole „United in Hate". Ich fresse einen Besen, wenn das nicht eine extrem geile Live-Hymne wird!! Man stelle sich nur hunderte von Kehlen vor, die begeistert „We are legion, united in hate" schreien - Gänsehaut pur! Entgegen der Befürchtungen einiger Skeptiker haben sich Kreator nicht „verraten", sondern haben sich mutig auf ein neues Niveau gehoben. Da kann kommen wer will - der Thron des Thrash Metal steht immer noch im Ruhrpott!
Muss man haben, sonst hat man ein wahres Meisterwerk verpasst.

Christian Hemmer

xxl

Tracklist:

Mars Mantra
Phantom Antichrist
Death To The World
From Flood Into Fire
Civilization Collapse
United In Hate
The Few, The Proud, The Broken
Your Heaven My Hell
Victory Will Come
Until Our Paths Cross Again

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Oltretomba: The Horror - Figure del torre

Oltretomba  The Horror   Figure del torre

Malum - Legion

Malumxxl Legion

Old Night - A fracture in the human soul

Old Night  A fracture in the human soul

Hate -Auric Gates Of Veles

Hate  Auric Gates Of Veles

Panzerfaust - The sun of perdition I: War, Horrid War

Panzerfaust  The sun of perdition I  War, Horrid War

Space Hamster - The Ascent To Nothingness

Space Hamster  The Ascent To Nothingness

K.F.R. - L'Enfer á sa sourge

k.f.r. xxl

K.F.R. - Demonologue

kfr xxldemono front

Firespawn - Abominate

firespawnxxl2019

BAT - Axestasy

BAT  Axestasy

Tanith - In Another Time

Tanith  In another time

Misþyrming - Algleymi

Misþyrming  Algleymi

Vargrav - Reign in supreme darkness

vargrav

Archaic Tomb + Cryptworm: Split

Archaic Tomb

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

Destroyer666 2019xxl

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang