.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-KIsolation - Closing a Circle

Isolation - Closing a Circle

isolation- closing a circle Label: Eisenwald Tonschmiede

Spielzeit: 46:02 Min

Stil: Post Black Metal

Info: MySpace

CD kaufen: Plattenfirma

VÖ-Datum: bereits erschienen

Isolation habe ich durch ihre Demos bzw. die Demo-Compilation „Isolation" (Eisenwald Tnschmiede 2008) als sehr gute Depressive- bzw. Doom Black Metal Band in Erinnerung. Entsprechend erfreut war ich, etwas Neues der Band in den Händen zu halten. Schönes Artwork, alles ist sehr stimmungsvoll in Blau und Schwarz gehalten - hier hat auch das Auge seine Freude! Texte sind ebenfalls abgedruckt, finde ich auch immer sehr gut! Würden meine Erwartungen (basierend auf meinem Vorwissen) etwa noch übertroffen werden??
Der Player rotiert, die ersten Töne erklingen und .....
... lassen mich verblüfft zurück!!! Sind DAS wirklich die langsamen Black Metaller? Nachgeschaut - sie sind es, kein Zweifel! Was für eine Entwicklung! Von Black Metal ist hier eigentlich gar nichts mehr zu hören, vielmehr hat sich die Band zu ganz neuen Ufern aufgeschwungen.
Lupenreiner Post Black Metal oder Dark Rock, oder Depressive Rock (ein jeder möge sich die für ihn passende Schublade bitte auswählen) wird hier zelebriert. Konstante Weiterentwicklung oder Aufspringen auf einen Trendzug??? Ich kann dies an dieser Stelle nicht beantworten (zumal ich die letzte Veröffentlichung der Band (eine Split mit Austere) nicht kenne) und ehrlich gesagt ist es mir scheißegal- denn dieses Album ist großartig!!!!
Es wird eine gigantische Atmosphäre erzeugt, obwohl (oder vielleicht gerade weil) sowohl Gesang als auch die Musik oftmals hart an der Grenze zur Disharmonie sind. Es passt einfach perfekt. Ein Gefühl vom Schmerz und Traurigkeit kriecht aus meinen Boxen und verwandelt die Wohnung in ein blau-schwarzes Meer aus Tränen und trotzdem bekommt man einen Eindruck von Schönheit.
So dermaßen fesseln können mich in letzter Zeit eigentlich nur Doombands wie Wreck Of The Hesperus oder Walk Through Fire. Sänger Johannes pendelt gekonnt zwischen klaren (meistens) und harschen (manchmal) Vocals, die musikalische Arbeit seiner Mitstreiter steht dem in nichts nach.
Eigentlich kann ich das ja nicht wirklich leiden, wenn sich eine Band so derart verändert (ohne mich vorher zu fragen) und eigentlich bin ich auch kein großer Freund von diesem Post-Dingenskirchen-Rock-oder auch-doch-Metal-Zeug, aber hier passt alles einfach so gut zusammen, dass mein Musikgeschmack und ich gerne mal eine großzügige Ausnahme machen!!

Christian Hemmer

xl

Tracklist:

Something And Nothing
Closing A Circle
Never Enough
This Moment
Nomad
One Day
Fan The Flames
There Will Be No Answer
The Wasteland
May You Fare Well

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Daemoni - Black Tyrant

Daemoni  Black Tyrant

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Hemisferio - Anacronía

memisferio

Black Crucifixion - Lightless Violent Chaos

Black Crucifixion  Lig

Carnal Tomb - Abhorrent Veneation

carnalxxltomb2019

Nekrofilth - Love me like a reptile

nekrofilth

Tempress - The Orb 

tempress

The Night Eternal - The Night Eternal

The Night Eternal  The Night Eternal 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang