.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsI-KKimi Kärki - The Bone Of My Bones

Kimi Kärki - The Bone Of My Bones

Kimi Karki- The bone of my bones Label: Svart Records

Spielzeit: 35:38 Min.

Genre: Folk Rock

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Kimi Kärki kommt aus Finnland (der Name deutet es schon dezent an) und dürfte Freunden des Doom auch bereits schwer bekannt sein, so hat er schon bei so herrlichen Bands wie Lord Vicar, Reverend Bizarre die Gitarre gespielt, ist aber auch in der Aufstellung der E-Musikgruppe Lux Ohr, oder den Proggern von Orne zu finden. Ein durchaus beschäftigter Mann der Herr Kärki, denn neben seiner Tätigkeit als Musiker/Singer-Songwriter ist er auch noch Historiker.

Kommen wir aber zu seiner ersten Solo-Platte, auf welcher der Finne ganz herrlichen Folk Rock mit einer gefühlvoll melancholischen Atmosphäre erschaffen hat, die mich nicht nur einmal an Legenden wie Neil Young oder Johnny Cash erinnern. Selbstverständlich nicht von der Stimme (obwohl Kimi die seine nicht verstecken muss!!), sondern ob der Gefühlen und Stimmungen, die hier transportiert werden.

Diese sind als nachdenklich bis traurig/melancholisch einzuordnen, ohne allerdings (und das ist die ganz große Kunst des Kimi Kärki!!) in Verzweiflung oder Beklemmung abzudriften. Nein, hier wird vom Leben erzählt, mit allen seinen Tiefen, aber niemals ohne den Funken Hoffnung zu vergessen und der Erkenntnis, dass es „nicht immer regnen kann“ (um mal aus einem meiner Lieblingsfilme zu zitieren!!).

Die Musik des Finnen kann zu Tränen rühren, aber gleichzeitig auch trösten und Mut zusprechen. Das alles wird durch einfachste Instrumentierung (meistens durch die Akustik-Gitarre, unterstützt durch einige wenige Effekte und den ganz zurückhaltenden Einsatz von Gastinstrumenten wie Flöte oder Hammond Orgel. Dazu die ausgesprochen gefühlvolle Stimme von Herrn Kärki, die durch zwei ebenso starke Gastsängerinnen (Anna-Elena Pääkkölä und Pirita Känkänen) wundervoll unterstützt wird.

Ein herrliches Album, wie geschaffen für die ruhigen, dunklen Tage des Winters. Ich bin hingerissen!!!

Christian Hemmer

XXL-BewertungXXL

Tracklist:

01. I am aries
02. Red rooster
03. Young goodman brown
04. My name is free
05. The Lord who never sleeps
06. Archipelago
07. Taxiarch

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Nachtig - Nachtig

nachtig

Valosta Varjoon - Oberpfälzer Wald

Valosta Varjoon

Revel in Flesh - The Hour of the Avenger

revel2019

Geistaz'Ika - Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

GeistazIka  Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

Othala - Nebelwand

Othala  Nebelwand

Nebelgrund - Des Zornes Glut

Nebelgrund  Des Zornes Glut

Kosmokrator - Through Ruin... Behold

Kosmokrator  T

Denial of God - The Hallow Mass

Denial of God  The Hallow Mass

Die Grüne Welle - Wirf dein Leben weg

gruene welle

Morast - Il Nostro Silenzio

Morast  Il nostro silenzio

Marras - Where Light Comes To Die

Marras  Where light comes to die

Tan Kozh - Lignages Oubliés

Tan Kozhneu

Fleshcrawl - Into The Catacombs Of Flesh

Fleshcrawl   Into

Cryptic Brood - Outcome Of Obnoxious Science

Crypric Brood  Outcome Of Obnoxious Science

Ragnarok - Non Debellica 

ragnarok2019

Apokalyptic Raids - The Pentagram

Apokalyptic Raids

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang