.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsE-FFreedom Call - Beyond

E-Musikgruppe Lux Ohr - Kometenbahn

E-Musikgruppe Lux Ohr- KometenbahnLabel: Svart Records

Spielzeit: 40:58 Min

Genre: Spaciger Ambient (German Kosmische Music)

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: YouTube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Diese Veröffentlichung ist nur etwas für die ganz speziellen Hörer! Stellen wir zunächst mal fest, was das ganze hier mit Metal zu tun hat: Die Antwort ist: Gar nichts! Oder vielleicht fast gar nichts, denn mal abgesehen vom Label findet man unter den beteiligten Musikern den Kollegen Kimi Kärki, der ja bekanntermaßen der Gründer und Gitarrist von Reverend Bizarr und Lord Vicar ist. Ihr stutzt? Finnischer Musiker und deutscher Bandname? Nun die Band kommt tatsächlich aus Finnland, hat sich musikalisch aber voll und ganz der deutschen elektronischen Musik der 60er und 70er Jahre verschrieben. Laut meiner Recherche nennt man dies auch „German Kosmische Music“ und verbindet damit wohl Bands wie Can oder Tangerine Dream. Für nicht so bewanderte Leser (wie meiner einer!!) kann man meines Erachtens den Spaß auch als spacigen Ambient bezeichnen!!

Und was soll ich sagen? Wir gefällt dieses Album echt gut. Klar bin ich immer schon für Ambient Zeug zu haben gewesen, allerdings eher das in der mystisch/rituellen Ecke befindliche. Aber die E-Musikgruppe Lux Ohr schafft es mit ihrer herrlich sphärischen Musik mich zu packen und in einen wohligen Zustand der Entspannung zu befördern. Der erste Track „Prolog im Himmel“ kommt noch mit einer computerverzerrten Stimme daher, der Rest ist rein instrumental. Irgendwie erinnert mich das Ganze an den legendären 1991er Club Hit „Willkommen in der schwarzen Zone“ (Geiles Teil: Guckst Du hier: http://www.youtube.com/watch?v=FgwWF5eAEKQ) von LDC.

Titel wie „Durch den kosmischen Dunst“ oder auch „Sonnenaufgang“ nehmen einen mit auf eine Reise durch das Sonnensystem und noch viel weiter (und hoffentlich auch wieder zurück!) Ich wurde auf jeden Fall ordentlich angefixt und werde mich in Zukunft wohl mal ein wenig mit dieser German Kosmischen Musik der 70er beschäftigen.

„Kometenbahn“ ist ein tolles, atmosphärisches und mitreißendes Album geworden, das nicht nur für Perry Rhodan Fans, sondern auch für aufgeschlossene Metaller, die gerne auch mal ein Öhrchen solchen Sachen wie Mortiis und Kameraden leihen!

Christian Hemmer

xl

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Unbegotten - Manifestion

Unbegotten  Manifestion (MC)

Negativa - 01

Negativa  01

Warsenal - Feast your eyes

Warsenal  Feast your eyes

Nachtig - Nachtig

nachtig

Valosta Varjoon - Oberpfälzer Wald

Valosta Varjoon

Revel in Flesh - The Hour of the Avenger

revel2019

Geistaz'Ika - Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

GeistazIka  Trolddomssejd I Skovens Dybe Kedel

Othala - Nebelwand

Othala  Nebelwand

Nebelgrund - Des Zornes Glut

Nebelgrund  Des Zornes Glut

Kosmokrator - Through Ruin... Behold

Kosmokrator  T

Denial of God - The Hallow Mass

Denial of God  The Hallow Mass

Die Grüne Welle - Wirf dein Leben weg

gruene welle

Morast - Il Nostro Silenzio

Morast  Il nostro silenzio

Marras - Where Light Comes To Die

Marras  Where light comes to die

Tan Kozh - Lignages Oubliés

Tan Kozhneu

Fleshcrawl - Into The Catacombs Of Flesh

Fleshcrawl   Into

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang