.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsE-FFuneral - Oratorium

The Foreshadowing - Second World

the foreshadowing- second worldLabel: Cyclone Empire

Spielzeit: 54:50 Min.

Genre: Gothic/ Doom Metal

Info: MySpace

CD kaufen: Amazon

VÖ-Datum: 20. April 2012


So richtig guten Gothic Metal habe ich auch schon länger nicht mehr gehört. Mal schauen, was diese Italienische Formation aus dem sonnigen Rom uns auf ihrem mittlerweile schon dritten Longplayer zu bieten hat!
Und da schau her - die Kollegen können was! Sehr schön vertonte Melancholie, mit ordentlich Power und sehr druckvoll. Bombast pur, mit sehr viel Pathos, ohne aber auch nur für einen Moment in den Kitsch abzudriften - das muss man auch erst mal hinkriegen. Das Grundgerüst der Songs bleibt immer Metal, der teilweise ganz schön heftig aus den Boxen kommt (für `ne Gothic Band!) Die Italiener präsentieren uns eine schöne Mischung aus Gothic Metal mit einem Schuss Doom und transportieren damit eine verhalten melancholische Atmosphäre, die trotzdem eine traurige Schönheit ausstrahlt!
Ein ganz großer Garant für diese Atmosphäre ist ohne Zweifel der Sänger Marco Benevento, der nicht nur eine sehr schöne, einnehmende Stimme hat, sondern nicht nur an einer Stelle an seinen Kollegen Ville Vallo erinnert (auch wenn er natürlich an dessen Niveau nicht heranreicht!).
Ein Wort zum Sound: Großartig!!! Mal wieder hat es sich für eine Band gelohnt die Unisound Studios aufzusuchen und sich von Mastermind Dan Swanö unter die Arme greifen zu lassen. Der Mann hat mal wieder gezaubert. Auch sonst wird geklotzt, nicht gekleckert: Das Coverartwork wurde von Travis Smith (bekannt durch seine Arbeiten für Anathema, Opeth, Overkill, Iced Earth u.v.m.) geschaffen und auch textlich geht es um Inhalte, denn „Second world" ist ein Konzeptalbum über den groben Umgang des Menschen mit der Welt und der Natur geworden (da muss man auch melancholisch werde) und gipfelt im Untergang der Menschheit und den Neubeginn einiger weniger...
Man sieht also, ein durch und durch gelungenes Werk, dass man jedem Fan melancholischer Mucke ans Herz legen kann!!

Christian Hemmer

xl

Tracklist:

01. Havoc
02. Outcast
03. The Forsaken Son
04. Second World
05. Aftermaths
06. Ground Zero
07. Reverie Is A Tyrant
08. Colonies
09. Noli Timere
10. Friends Of Pain

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Calyx - Vientos Arcaicos

Calyx  Vientos arcaicos

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Oltretomba: The Horror - Figure del torre

Oltretomba  The Horror   Figure del torre

Malum - Legion

Malumxxl Legion

Old Night - A fracture in the human soul

Old Night  A fracture in the human soul

Hate -Auric Gates Of Veles

Hate  Auric Gates Of Veles

Panzerfaust - The sun of perdition I: War, Horrid War

Panzerfaust  The sun of perdition I  War, Horrid War

Space Hamster - The Ascent To Nothingness

Space Hamster  The Ascent To Nothingness

K.F.R. - L'Enfer á sa sourge

k.f.r. xxl

K.F.R. - Demonologue

kfr xxldemono front

Firespawn - Abominate

firespawnxxl2019

BAT - Axestasy

BAT  Axestasy

Tanith - In Another Time

Tanith  In another time

Misþyrming - Algleymi

Misþyrming  Algleymi

Vargrav - Reign in supreme darkness

vargrav 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang