.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsC-DChris Cornell: Euphoria Mourning

Cult of Youth - Final Days

Cult of YouthLabel: Sacred Bones Records

Spielzeit: 46:05 Min.

Genre: Neofolk

Info: Facebook

CD kaufen: Amazon

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Sacred Bones Records haben vor allem im Alternative-Bereich einige interessante Künstler unter Vertrag, eine jener interessanten Formationen ist Cult of Youth. Die Band existiert seit etwa 2007 und lassen nun mit „Final Days" bereits das vierte Studioalbum auf die Hörerschaft los. Die Musik der Band ist vor allem durch Post-Industrial, Punk und Neofolk inspiriert und spielt eine interessante Mischung aus diesen Genres. Vor allem der Neofolk und Punk-Einschlag ist zu jederzeit deutlich heraus zu hören. Im nächsten Frühjahr wird die Band auch auf eine ausgedehnte Europa-Tour gehen, um das Erscheinen des Albums gebührend zu promoten.

Ich selbst höre die Band nun schon einige Jahre und war entsprechend gespannt auf das neue Werk. Der Vorgänger „Love Will Prevail" hat bereits verdeutlicht, auf welches Niveau sich die Band bewegt, war das Album doch allerorts außerordentlich gut angekommen. Schon bei den ersten Tönen des Albums wird man allerdings merken, dass sich bei Cult of Youth nicht viel verändert hat. Der Sound ist dem Vorgänger sehr ähnlich, die Folk-Elemente bilden eine perfekte Symbiose mit dem punkigen Gesang und auch der Post-Industrial Einfluss ist noch allgegenwärtig. Die Besonderheit an diesem Album sind dann allerdings die eher ruhigen Lieder wie „Of Amber" und „Roses", die die Band von einer anderen Seite zeigen. Die Kombination aus Folklore und Punk bietet zusätzlich eine gewisse Dynamik, die sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Songs zieht. Thematisch beschäftigen sich Cult Of Youth offensichtlich mit dem Tod, laut dem Label haben gar menschliche Knochen zur Instrumentierung beigetragen. Ein Teil der Lyrics soll außerdem im Gefängnis entstanden sein. Trotz all dieser positiven Eigenschaften fehlt mir persönlich bei diesem Album eine gewisse Weiterentwicklung, denn im direkten Vergleich zum Vorgänger hat sich bei der Band nicht viel verändert, sodass man gar von Stagnation sprechen kann. Hier würde ich mir in Zukunft etwas mehr Abwechslung/Neuerungen wünschen, um eine klare Weiterentwicklung des Sounds ausmachen zu können. Als Anspieltipps möchte ich Euch das sehr ruhige „Of Amber" und das aggressiv-punkige „Empty Faction" mit auf den Weg geben.

„Final Days" ist das perfekte Album für den Herbst. Die Musik vermittelt eine sehr nachdenkliche und fesselnde Atmosphäre ohne dabei aber fade oder langweilig zu werden. Der Punk-Einschlag macht die Musik zu etwas sehr einzigartigem. Ihr solltet unbedingt rein hören, wenn Ihr ein offenes Ohr für eher folkloristische Klänge habt.

Moritz Naczenski

XXL-WertungXL-1

Tracklist:

1. Todestrieb
2. Dragon Rogue
3. Empty Faction
4. God's Garden
5. Down The Moon
6. Of Amber
7. No Regression
8. Sanctuary
9. Roses

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Absolutum - II

absolutum ii ep

Shades of Deep Water - Death's threshold

Shades of Deep Water  Death's threshold

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang