.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsA-BApostle of Solitude - Of Woe And Wounds

Ascension - Deathless Light

Ascension Deathless LightLabel: W.T.C. Records

Spielzeit: 14:52 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Ganze vier Jahre hat man uns nach den Nachfolger des grandiosen „Consolamentum" Albums, das von manchen Kritikern gar als „Zukunft des Black Metal" bezeichnet wurde, zappeln lassen, doch nun ist es endlich soweit: Ascension legen nach und zwar zunächst mit der EP „Deathless". Hierauf befinden sich zwei neue Songs, die uns Appetit auf das noch dieses Jahr kommende Album machen sollen.

Viel Zeit haben sich die Kollegen genommen und das Ergebnis ist perfekt geworden!! Der Titeltrack „Deathless" startet mit rasenden Gitarren und dem wohlbekannten Krächzen des Sängers. Doch dann wird langsam das Tempo heraus genommen (so ungefähr zur Mitte) und der Song entwickelt sich zu einem unbarmherzigen Monster, das alles niederrollt, was sich ihm in den Weg stellt! Ich fand ja immer schon, dass Midtempo Stampfer durchaus heavier sind als immer nur durchzuprügeln und Ascension beweisen dies mit absoluter Perfektion! Meine Fresse ist das intensiv, wenn sich die Musiker in herrlichen Variationen von Tempo und Stimmungen ergeben und dabei nie die bösartige Atmosphäre außer Acht lassen.

War dieser Song schon unglaublich gut, so kann der zweite Track „Garden of Stone" dies noch mal steigern! Hier wird das Tempo ganz herausgenommen, schon fast doomig kommt es aus den Boxen gekrochen und ich darf feststellen, dass dies der mit Abstand beste Song ist, den ich von Ascension jemals gehört habe!!! Unglaublich düster pendelt er zwischen Melancholie und Aggression, vorgetragen mit klagendem Gesang, bedrohlichem Flüstern und hasserfüllten Growls – Herrlich!! Der Song ist übrigens exklusiv nur auf dieser EP zu finden! (also sofort kaufen und nicht erst aufs Album warten!)

Wenn das also kein perfekter Appetizer auf das kommende Album „The Dead of the World" ist, das passender weise am 24.12. erscheinen soll (Das hat Stil!!), dann weiß ich auch nicht. Sollte das hier dargebotene Niveau auch nur ansatzweise weitergeführt werden, haben wir einen ganz heißen Anwärter auf DAS Black Metal Album des Jahres – das versichere ich Euch!!

Christian Hemmer

XXL-WertungXXL

Tracklist:

1.Deathless Light
2.Gardens of Stone

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Bölzer - Lese Majesty 

bolzer2019

Blaze of Perdition - Transmutation of sins

blaze of perdition sins

Sodom - Out of the frontline trench

sodom out...

Verheerer - Monolith

Verheerer Monolith

Goatfuck - Y

goatfuk20199

Olkoth - The immortal depths & Treasures of Necromancy

OLKOTH The Immortal Depths & Treasures of Necromancy

Cirith Ungol - I´m Alive

CirithUngol ImAlive

Infecting the Swarm - Ruinous

Infecting the Swarm  Ruinous

Zeit - Drangsal 

Zeit  Drangsal

Paganizer - The Tower of the Morbid

paganizer2019

Unaussprechlichen Kulten - Teufelsbücher

Unaussprechlichen Kulten2019

The Great Old Ones - Cosmicism

the great old

Entrails - Rise of the Reaper

Entrails RiseOfTheReaper

1349 - The Infernal Pathway

1349  The infernal pathway

Grabunhold - Unter dem Banner der Toten

Grabunhold

Uga Uga - Uga Uga

Uga Uga  Uga Uga EP

Fvneral Fvkk - Carnal Confessions

Fvneral Fvkk  Carnal Confessions

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang