.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Graveyard - Hold Back The Dawn

graveyardxxl 2019Label: War Anthem Records

Spielzeit: 46:25 Min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Kürzlich veröffentlichten Graveyard - die Spanier aus Barcelona und nicht die unzähligen anderen unter demselben Namen firmierenden Metal-Kapellen - ihr viertes Album via War Anthem Records. Wenn man die ganzen Splits miteinbezieht, stellt 'Hold Back The Dawn' bereits die 20. Veröffentlichung der im Herbst 2007 ins Leben gerufene Formation dar.

Seit 'The Sea Grave', dem zweiten Album von 2013, thematisiert das Quartett den sogenannten Lovecraft-Mythos in seinen Texten; entsprechend düster und unheilig kam auf diesem und dem drei Jahre später erschienenen Nachfolger '...for Thine Is the Darkness' die Musik daher. Auf dem kürzlich veröffentlichten Werk, welches Gegenstand dieser Review ist, verfolgen die Spanier ihren damals eingeschlagenen Weg und präsentieren ihr bis dato stärkstes Album, das adäquat brutal UND verspielt ist, durch seine eher bedrückenden Melodien zudem eine derart unheimliche Atmosphäre aufbaut, so dass beim Hören quasi die eine oder andere erzeugte Gänsehaut den Rezipienten nicht verwundern sollte. Mitunter stößt man in Blackdeath-Gefilden vor und erinnert dann an Größen wie Dissection oder Necrophobic oder hat gar den einen anderen Arcturus-Gedenkpart eingeschmuggelt ('Hurled Unto Damnation' ab 4.40). Einige der acht Stücke haben Überlänge (aber keine Längen), so dass man mit dem Erwerb von 'Hold Back The Dawn' etwas mehr als 46 Minuten geile Brutalo-Mucke am Start hat.
Schöne böse Scheibe mit einem gediegenen Coverartwork (Matt Carr). Boah, ich habe gerade wieder Bock darauf, eine Runde Call Of Cthulhu zu spielen!

Rippenspieß

XXL WertungXL 1

Tracklisting:

01. Swarm Of Flies
02. Winds Like Daggers
03. Of Extant Cults And Living Terrors
04. Hurled Unto Damnation
05. The Storm Above (Port Sulphur)
06. The Shrike
07. O Beast I Fear Thy Name
08. Madre de la Noche

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Die Grüne Welle - Wirf dein Leben weg

gruene welle

Morast - Il Nostro Silenzio

Morast  Il nostro silenzio

Marras - Where Light Comes To Die

Marras  Where light comes to die

Tan Kozh - Lignages Oubliés

Tan Kozhneu

Fleshcrawl - Into The Catacombs Of Flesh

Fleshcrawl   Into

Cryptic Brood - Outcome Of Obnoxious Science

Crypric Brood  Outcome Of Obnoxious Science

Ragnarok - Non Debellica 

ragnarok2019

Apokalyptic Raids - The Pentagram

Apokalyptic Raids

Úlfarr - Hate & Terror - The rise of pure evil

ulfarr  Hate & Terror

Coffin Rot - A monument to the dead

Coffin Rot

Bölzer - Lese Majesty 

bolzer2019

Blaze of Perdition - Transmutation of sins

blaze of perdition sins

Sodom - Out of the frontline trench

sodom out...

Verheerer - Monolith

Verheerer Monolith

Goatfuck - Y

goatfuk20199

Olkoth - The immortal depths & Treasures of Necromancy

OLKOTH The Immortal Depths & Treasures of Necromancy

Cirith Ungol - I´m Alive

CirithUngol ImAlive 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

abortedtour

swallowthsun

bolzertout

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

miseryindes 2019

Zum Seitenanfang