.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsTsjuder: Antiliv

Aeon of Disease - Edge of Purgatory

Aeon of Disease  Edge of purgatoryLabel: Neckbreaker Records

Spielzeit: 33:47 min.

Genre: Melodic Death Metal

Info: Facebook

Hörprobe: Youtube

Album kaufen: Shop

VÖ-Datum: 24. Mai 2019

Na wer kann sich noch an das coole "Veil of oblivion"-Debüt (Review hier!) der Death Metaller aus Niedersachsen erinnern? War ein geiles Teil, nicht wahr? Wer dies ebenso sieht, der darf sich freuen, denn es gibt Frischfutter von den Jungs. Auf "Edge of purgatory" gibt es nämlich nicht nur vier neue Songs, sondern man auch noch die vier Tracks vom 2016er Demo drauf gepackt (im Soundlodge Studio noch mal liebevoll remastered!)! Und das war eine verdammt gute Idee! Denn nicht nur, dass die neuen Stücke nahtlos ans Debüt anknüpfen, nämlich mit einer geschmackvollen Mischung aus schön brutalem Old School Death Metal und lecker Melodien, nein auch die Demo-Songs fügen sich hervorragend ins Gesamtbild ein. Wenn man es nicht weiss, käme man echt nicht auf die Idee, dass man es hier eigentlich mit zwei Veröffentlichungen zu tun hat. Die Band war also schon von Beginn an qualitativ voll auf der Höhe! Zwei Dinge möchte ich an dieser Stelle noch mal besonders hervorheben: Einmal den unmenschlich geilen Gesang von Sänger Stephan, dessen Growls unglaublich bösartig und dunkel rüberkommen und zweitens die saugeile Produktion! Meine Fresse, ist das ein fetter Sound, der bläst wirklich echt alles weg. Und das für so eine Underground-Geschichte, da kann sich so manch etablierte Band was von abschneiden. Da hat der Martin von Neckbreaker Records mal wieder ein ganz feines Geschoss veröffentlicht und demnächst (Achtung: Spoileralarm!!!) kommt dann auch noch das Debüt von Inert bei ihm heraus, es ist ein Fest!

Christian Hemmer

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. Edge of Purgatory
02. Artifacts
03. Ominous Signs
04. A new age of terror
05. Global Suicide (Demo2016)
06. Fathomless Instincts (Demo2016)
07. Schizophrenia (Demo2016)
08. Iron Domination (Demo2016)

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Tomb Mold - Planetary Clairvoyance

tomb mold 2019

Darkthrone - Old Star

darktrone oldstar

Spiker - Heavy Metal Macht

Spiker  Heavy Metal Macht

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang