.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsDim Aura - The Triumphant Age of Death

Obscure Infinity - Into The Vortex Of Obscurity

obscure infinity2019xxlLabel: FDA Records/Defying Danger Records

Spielzeit: 40:45 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: bereits erschienen

Habt Ihr an manchen Tagen auch das Gefühl, das alles, aber auch wirklich alles schief geht und scheiße läuft? Die Kinder sind erkrankt und kotzen alles voll; die doppelmoralischen Nachbarn gehen einem mit ihrem sinnleeren und verlogenen Gesülze auf den Zeiger; man wartet schon seit Wochen auf eine Bestellung, aber alles was der Postbote durch den Briefkastenschlitz steckt, sind Werbung und Rechnungen; sich besaufen macht keinen Spaß mehr, aber das Bier ist eh alle. Was soll man tun? Den Verstand verlieren? Sich die Kugel geben? So tun, als ob nichts geschehen sei?
Nee, da gibt es 'was Besseres: guten Death Metal, laut gehört. Dann schmeckt auch das Bier wieder.

Erschien vor Kurzem das Compilation-Album 'Evocation Of Chaos', gibt es in den nächsten Tagen das vierte "echte" Album" der Todesblei-Kapelle Obscure Infinity aus dem Westerwald zu kaufen, das 'Into The Vortex Of Obscurity' betitelt wurde. Das Quintett aus dem beschaulichen Rheinland-Pfalz (Helmut-Kohl-Country ;) ) ist auch schon eine ganze Weile am Start und hat neben seinen regulären Scheiben eine Menge Split-EPs herausgebracht, deren Songs auf der weiter oben erwähnten Compilation-Langrille jüngst zusammengetragen und veröffentlicht wurden. Geboten werden hervorragender und innerhalb seiner gesteckten Grenzen abwechslungsreicher Death Metal, der mich streckenweise an die besten Werke der Oldenburger Obscenity erinnert, aber durchaus immer 'mal wieder die Grenzen zum Melodeath sprengen, was aber gar nicht stört, sondern den gegenteiligen Effekt hat.
Eingetrümmert wurde das gute Stück im Soundlodge Studio des üblichen Verdächtigen Jörg Uken; ein weiterer üblicher Verdächtiger, Juanjo Castellano, zeichnet sich für das 'mal wieder famose Artwork verantwortlich.
Zu haben sein wird das Album im Jewelcase-, Digipack- und Vinylformat sowie als (mittlerweile ja obligatorischem) Download.

Rippenspieß

XXL WertungXL 1

Tracklisting:

01. Embrace Obscurity
02. A Cosmic Disgrace
03. Grotesque Face
04. Invoke Deliverance
05. Lightning Spear (A Forlorn Wanderer Part II)
06. Void Of The Soul
07. Withering Starseed Under The Cosmic Vault
08. Swallowed By Time And Darkness

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Gaahls Wyrd: GastiR - Ghosts Invited

gaahl

Nocturnal Breed - We only came for the violence

Nocturnal Breedxxl  We only came for the violence

Oltretomba: The Horror - Figure del torre

Oltretomba  The Horror   Figure del torre

Malum - Legion

Malumxxl Legion

Old Night - A fracture in the human soul

Old Night  A fracture in the human soul

Hate -Auric Gates Of Veles

Hate  Auric Gates Of Veles

Panzerfaust - The sun of perdition I: War, Horrid War

Panzerfaust  The sun of perdition I  War, Horrid War

Space Hamster - The Ascent To Nothingness

Space Hamster  The Ascent To Nothingness

K.F.R. - L'Enfer á sa sourge

k.f.r. xxl

K.F.R. - Demonologue

kfr xxldemono front

Firespawn - Abominate

firespawnxxl2019

BAT - Axestasy

BAT  Axestasy

Tanith - In Another Time

Tanith  In another time

Misþyrming - Algleymi

Misþyrming  Algleymi

Vargrav - Reign in supreme darkness

vargrav

Archaic Tomb + Cryptworm: Split

Archaic Tomb

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

Destroyer666 2019xxl

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang