.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsWhiskey Ritual - Black Metal Ultras

Sinmara - Hvísl Stjarnanna

SinmaraxxlCoverLabel: Ván Records

Spielzeit: 42:18 min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Bandcamp

VÖ-Datum: 08. März 2019

Es ist schon erstaunlich, wie schnell zig großartige isländische Bands auf der Bildfläche erschienen um sich mit ihren Debütalben jedesmal zu überbieten. Sinmara hauten anno 2014 mit "Aphotic Womb" eine großartige Scheibe auf die Ohren der geneigten Schwarheimer und überzeugten durchweg. Nach fünf langen Jahren Wartezeit, sowie einer nicht minder tollen EP und einer Split, erscheint dieser Tage endlich der neue Langspieler "Hvisl stjarnanna".

Auf diesem neuen Album schlagen Sinmara erneut zu und entführen einen in tiefe Abgründe, weite schwarze Labyrinthe und wirken zugleich anklagend wie erhebend. Der Melodie-Anteil scheint etwas gestiegen zu sein und so offenbaren sich zeitweise schon fast sehnsuchtsvolle Harmonien inmitten der Finsternis, wie z.B. bei "Mephitic Haze". Sinmara beweisen gekonnt, wieso sie innerhalb kürzester Zeit zu den Hochkarätern der Szene aufsteigen konnten. Dabei glänzt das Album wieder einmal durch eine tolle Produktion, in der die Schwärze jederzeit vorhanden, nicht aber zu einnehmend ist und jedes Instrument seine Akzente setzen kann.
Das sehr gelungene Cover Artwork kann getrost als fast schon symbiontisch bezeichnet werden, bildet es doch die perfekte Einheit mit den sechs neuen Songs.

Sinmara haben sich lange Zeit gelassen und enttäuschen nicht. Sie hauen einen fantastischen Nachfolger zu "Aphotic Womb" raus, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht, sondern gar noch mächtiger wirkt. Die Musiker sind hörbar besser an ihren Instrumenten geworden und wissen auch wie sie ihre Ausstrahlung noch mächtiger demonstrieren können. Dabei verliert sich das Album nicht in Undurchdringbarkeit, sondern gibt einem genug Leitpunkte mit auf den Weg und lässt sich trotzdem immer wieder neu entdecken. Das Black-Metal Jahr startet also stark und die Konkurrenz muss sich schon jetzt warm anziehen.

Sascha Scheibel

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Apparitions
2. Mephitic Haze
3. The Arteries of Withered Earth
4. Crimson Stars
5. Úr Kaleik Martraða
6. Hvísl Stjarnanna

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Hemisferio - Anacronía

memisferio

Black Crucifixion - Lightless Violent Chaos

Black Crucifixion  Lig

Carnal Tomb - Abhorrent Veneation

carnalxxltomb2019

Nekrofilth - Love me like a reptile

nekrofilth

Tempress - The Orb 

tempress

The Night Eternal - The Night Eternal

The Night Eternal  The Night Eternal 

Scarcrow - Beyond The Black Rainbow

scarcrow2019

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang