.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Ultha - The Inextricable Wandering

ultha 2018xxlLabel: Century Media Records

Spielzeit: 68:29 min.

Genre: Atmospheric Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 05. Oktober 2018

Ultha haben meines Erachtens ja noch nie was Schlechtes veröffentlicht und gerade auch ihr letzter Longplayer war echt großartig! Aber gegen das, was die Kölner jetzt mit "The inextricable wandering" auf den Markt werfen, ist "Converging sins" ein kalter Furz. Schon der Opener "The Avarist" ist dermassen majestätisch und erhaben, dass man sich gar nicht mehr einkriegen möchte. Ungeheuer intensiv und kraftvoll startet man in das neue Werk, dass man sich fragt, ob sie dieses Niveau überhaupt ein ganzes Album lang halten können? Was für eine Frage! Mit Links!!! Ohne zu übertreiben: Das hier ist atmosphärischer Black Metal in Perfektion! Die Musik fegt Dich weg, hebt Dich empor in andere Sphären und man will gar nicht mehr in die Realität zurückkehren! Was neben dem extrem hohen Niveau noch dazukommt: Das Album ist extrem homogen und erklingt wie in einem Guss. Da stört es überhaupt nicht, wenn mal eben so ein fast sieben Minuten langes Instrumentalstück ("There is no love, high up in the gallows") dazwischen geschoben wird, ganz im Gegenteil, es verstärkt die Intensität der Atmosphäre nur noch! Da dürfte es auch niemanden verwundern, dass alle Stücke trotz so mancher Überlänger (der abschliessende Song "I'm afraid to follow you there" ist fast zwanzig Minuten lang!!) zu keiner Sekunde langweilig sind oder sich wiederholen - das muss Euch erst mal einer nachmachen! Ein grandioses Werk mit einer starken und fesselnden Atmosphäre (die auch einen schönen mystischen Touch hat!) - hier etwas anderes als die Höchstnote zu vergeben, wäre wahrlich frevelhaft!

Christian Hemmer

XXL WertungXXL

Tracklist:

1. The Avarist (Eyes Of A Tragedy) [14:55]
2. With Knives To The Throat And Hell In Your Heart [10:57]
3. There Is No Love, High Up In The Gallows [6:57]
4. Cyanide Lips [9:23]
5. We Only Speak In Darkness [7:27]
6. I'm Afraid To Follow You There [18:50]

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Katechon - Sanger fra Auschwitz

Katechon

Obscure Infinity - Into The Vortex Of Obscurity

obscure infinity2019xxl

Left Hand Solition - Though The Mourning Woods

Leftxxl Hand Solution

Foul Body Autopsy - The Unquiet Dead

Foul Body Autopsy  The unquiet dead

Mortal Scepter + Deathroned: Split

Deathroned  Split

Mortal Scepter - Where Light Suffocates

Mortal Scepter

Okkultist - Reinventing Evil

okultis

Mystifier - Protogoni Mavri Magiki Dynasteia

Mystifier

Onirophagus - Endarkenment (Illumination through putrefaction)

Onirophagus

Hexecutor - Hangmen of Roazhon

Hexecutor

Ice War - Manifest Destiny 

Ice War  Manifest destiny

Usurper - Lords of the Permafrost

Usurper  Lords of the Permafrost

Ysbryd - Kraft 

Ysbryd (Germany) Kraft

DunkelNacht - Empires of mediocracy

DunkelNacht

Werian - Animist

Werian  Animist

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

desertedxxl fear tour2019

Misery xxlIndextour

mantar tour 2019

ketzerxxl tour

Rotten Soundtour

SWALLOW xxlTHE SUN tour

DWEFxxl admat 2019

the oceanxxl tour20199x

god death

ulthaxxl tour

helheimtourxxl Kopie

Shiningxxl 2019 EU admat

Destroyer666 2019xxl

 

Zum Seitenanfang