.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsUntervoid – Untervoid

Entrails - World Inferno

Entrails WorldInfernoxxlLabel: Metal Blade Records 

Spielzeit: 46:16 min.

Genre: Death Metal

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

peln die Schweden wieder. Entrails, die Band, die die perfekte Quersumme aus Bands wie Entombed und Grave bildet, ist zurück. Atmosphärisch startet das Album sofort mit dem Titeltrack, nur um nach etwas über einer Minute in pure Raserei zu verfallen. Die Gitarren braten dabei ordentlich, Dan Swanö hat als Produzent mal wieder einen außerordentlich guten Job gemacht. Galoppierend treibt der Song durch die Prärie um in einer Hook zu münden, die massenhaft Fäuste gen Himmel befördern wird.

Neuzugang Tommy Carlsson am Gesang erweist sich als gute Wahl, agiert er mehr in Richtung klassischer Death Metal Sänger, kann man ihm ein wahnsinnig gutes Organ bescheinigen. Wunderbar wütend, grollend, tobt er durch die zehn neuen Lieder und rückt den Fokus der Band durch seinen Gesang noch mehr in Richtung alter Helden.

In seiner Gesamtheit hätte „World Inferno“ auch in den frühen 90ern erscheinen können. Man fühlt sich heimisch, man erinnert sich zurück an die großen Tage des Elchtodes. Vergleicht man das Album mit seinen Vorgängern findet man wenig Neues. Die Klampfen zerstören wie eh und jeh, die Riffs sind weiterhin brutal mit dieser gewissen rockenden Note.
Alle, die ein grundsolides Schweden-Death Album haben wollen, welches auf großartige Innovationen keinen Wert legt, bekommen mit „World Inferno“ wieder bewährte Kost, klasse produziert und mit durchgehend überzeugenden Songs, bei denen keiner großartig heraussticht.

Sascha Scheibe

XXL WertungL

Tracklist:

1. World Inferno
2. Condemned to the Grave
3. Serial Murder (Death Squad)
4. The Soul Collector
5. Dead and Buried
6. Insane Slaughter
7. Into Eternal Fire
8. Suffer
9. The Hour of the Casket
10. The Blood Breed

XXL-Tipp

XXL Tipp Crypts Of Despairxxl

Das hörst Du Dir an:

Atomwinter - Catacombs

Atomwinter Catacombsxxl

Absolutum - Absolutum

Absolutumxxl

Begerith - A.D.A.M.

begerith2xxl

Anvil - Pounding The Pavement

Anvil  Pounding The Pavementxxl

Vardan: Nostalgia - Archive of Failures 1-6

vardan 2018xxl

Las Casas Viejas - goule/H

Las Casas Viejas  goule Hxxl

Cruentator - Ain't War Hell

Cruentatorxxl

Corpse Garden - IAO 269

 Corpse Garden xxl

Tetragrammacide - Primal Incinerators of Moral Matrix

Tetragrammacide

Talv - Entering a timeless Winter

Talv  Entering a timeless winterxxl

Children of Technology: Apocalyptic Compendium 

children of technology Kopiexxl

In Vain - Currents

InVain Currentsxxl

Sacrilegious Rite - Summoned from Beyond

Sacrilegious Rite xxl

Hades Archer - Temple of the Impure

Hades Archer  Temple oxxl

Gloam - Death is the Beginning

gloam cover xxl

Shining: X - Varg Utan Flock

shining xxxl

Cloak - To Venomous Depths

Cloakxxl

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

hell over hammaburg 2018 e forcexxl

RISEOFTHE COSMIC FIRE xxl

cannibal corpse tour 2018xxl

Oscillating Brain

dool tourxxl

SepticFlesh poster EU 2018xxl

execration void tourxxl

rotting christ tour 2018xxl

dead daysxxl

DWEF Primordial tour 2018xxl

rotten soud tourxxl

Ne Obliviscaris EU 2018 xxl

party.san 2018 venomxxl

Zum Seitenanfang