.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

VEX: Got My Friends, Beer And A Party

vexLabel: Eigenproduktion

Spielzeit: 42:06 Min.

Genre: Groovecore

Info: Facebook

Album kaufen: Facebook

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Mögt Ihr Euren Hardcore mit einer ordentlichen Portion Groove, Technik, Intelligenz und augenzwinkerndem Humor? Sind Euch Volbeat doch ein wenig zu poppig geworden? Beides kein Problem - besorgt Euch einfach die Debütscheibe der vier Jungs aus dem Kinzigtal. Oder noch besser: schaut sie Euch bei Gelegenheit live an. Die reißen Euch die Bude ein!

Das - wie man oben bereits herauslesen kann - mir als hervorragenden Live-Act bekannte, seit 2008 die Stages des Schwarzwaldes (und darüber hinaus) unsicher machende Quartett zelebriert auf 'Got My Friends, Beer And A Party' im Hardcore verwurzelte Rocknummern, die trotz ihrer Eingängigkeit stets angenehm sperrig bleiben und zu keiner Zeit wie ein Zugeständnis an die Masse klingen. Mit einer Mischung aus unbändiger Spielfreude, Scheiß-egal-jetzt-erst-recht-Attitüde und schlicht Spaß inne Backen rotzen die vier Bengel ihre zehn Stücke in Berserker-Manie herunter. Mitunter wünschte ich mir einen wesentlich fetteren Sound, denn dieser wird den Stücken nicht ganz gerecht, was vielleicht auch daran liegen mag, dass die Scheibe im Alleingang produziert wurde. Dafür klingt sie jetzt beileibe nicht schlecht, aber Luft nach oben gibt es ja bekanntlich immer. Überzeugendster Track: 'Dumbness For All'; der geht vor allem live (ja, ich muss es immer wieder sagen) ab wie ein extrem geschmiertes Zäpfchen. Von diesen Typen werden wir noch einiges hören und sehen.

PS: Der Name bedeutet übrigens 'Virgin Sex', hähä! Zumindest habe ich mir das gerade so überlegt... (Kai, wir müssen reden... :) anm. Sven)

Kai Ellermann

XXL WertungXL 1

Tracklist:

01. Dumbness For All
02. Taxes And Money
03. I Ain't Looking For Sex Tonight
04. Shit For Dinner
05. So Old But so Fast
06. Musclemonster
07. We Burn Down The Discos And Kill All The DJs
08. Your Way
09. Black Riders
10. Stone By Stone

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Tomb Mold - Planetary Clairvoyance

tomb mold 2019

Darkthrone - Old Star

darktrone oldstar

Spiker - Heavy Metal Macht

Spiker  Heavy Metal Macht

Rogga Johansson - Entrance To The Otherwhere

ROGGA JOHANSSON

Crom Dubh - Firebrands and ashes

Crom Dubh  Firebrands and ashes

Sinners Bleed - Absolution

sinnersbleed

Enthroned - Cold Black Suns

enthroned2019

Abbath - Outstrider 

abbath2019

Délétère - Theovorator: Babelis Testamentum

Deletere2019Deathspell Omega - The furnaces of Palingenesia

Deathspell Omega2019

Vulture - Ghastly waves & battered graves

vulture 2019

Óreiða - Óreiða

oreioa

Nattfog - Pohjan Porteilta

Nattfog

Winterwolf - Lycanthropoc Metal of Death

Winterwolf  Lycanthropoc Metal of Death

Evohé - Deus Sive Natura

evohe

Inert - Vermin

inerxxl 2019

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang