.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsNailed To Obscurity - King Delusion

Down Among The Dead Men: Exterminate! Annihilate! Destroy!

DOWN AMONG THE DEAD MEN 2015Label: Cyclone Empire

Spielzeit: 38:22 Min.

Genre: britischer Death Metal mit Crust-Panade

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Wenn ich richtig gezählt habe, dann müsste dies bereits das siebte Album unter Federführung des schwedischen Death Metal-Workaholics Rogga Johansson alleine in diesem Jahr sein.

Das Eingangsriff schmeckt noch wie von der Stange, doch bereits wenige Sekunden später ertönen genau die Klänge, welche Dave Ingrams legendärem Stimmorgan würdig sind: britischer Death Metal mit Affinität zum Grindcore, hier im Spannungsfeld zwischen ganz frühen Benediction und räudigem Crust dargeboten. Ich kenne das Debüt von Down Among The Dead Men nicht, aber die teilweise zu lesenden Querverweise auf schwedischen Death Metal kann ich zumindest hinsichtlich dieses Zweitwerkes überhaupt nicht nachvollziehen – denn es ist ganz und gar britisch geraten.

Ich verstehe im Hinblick auf dieses Album nicht wirklich, warum Dave Ingram nach der Benediction-EP „Dark Is The Season“ (1992) nun zum zweiten Mal „Forged In Fire“ von Anvil neu eingrunzen musste – vor allem auch, weil die Benediction-Version besser ist. Zudem wirkt der Song auf „Exterminate! Annihilate! Destroy!“ wie ein unnötiger Fremdkörper: er ist fast doppelt so lang wie die meisten der anderen Lieder, an fünfter von 14 Stellen absolut ungünstig platziert, stilistisch komplett divers. Schlecht geht anders, das ist wohl wahr, aber die Entscheidung für diesen Song gerade auch an dieser Stelle der Platte ist für mich höchst fraglich.

Alle Songs klingen letztlich okay bis gut und bewirken die ein oder andere nostalgische Verzückung, wirklich überzeugend ist das Album insgesamt betrachtet jedoch (leider) nicht. Es ist trotzdem schön, Dave noch einmal gehört zu haben – denn er hat eine der prägnantesten und besten Stimmen der Genre-Geschichte. Selbst Benediction waren streng genommen nie erste Liga (nein, auch auf „Transcend The Rubicon“ nicht!), doch gerade sein Organ hat dies immer wieder erfolgreich übertüncht (in Kombination mit den legendären frühen Covern sowie manch unbestritten genialem Genre-Hit).

P.S.: Relativ zeitnah mit dieser Veröffentlichung erschien auch das ebenfalls mit der Stimme von Dave Ingram veredelte, komplett im Alleingang von Rogga Johansson eingespielte Echelon-Album (VÖ: 17.10.).

Daniel Lofgren

XXL WertungM

Tracklist:

1. Pyramids Of Mars
2. Warriors Of The Deep
3. The Oncoming Storm
4. The Ambassadors Of Death
5. Forged In Fire (ANVIL-Cover feat. guest vocals by Kam Lee [THE GROTESQUERY, BONE GNAWER, Ex-MASSACRE]
6. Arc Of Infinity
7. Death Seed
8. War Machines
9. Unearthly Child
10. Tooth And Claw
11. Armageddon Factor
12. Protest And Survive (DISCHARGE-Cover)
13. Deadly Assassin
14. Exterminate! Annihilate! Destroy!

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Daemoni - Black Tyrant

Daemoni  Black Tyrant

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Hemisferio - Anacronía

memisferio

Black Crucifixion - Lightless Violent Chaos

Black Crucifixion  Lig

Carnal Tomb - Abhorrent Veneation

carnalxxltomb2019

Nekrofilth - Love me like a reptile

nekrofilth

Tempress - The Orb 

tempress

The Night Eternal - The Night Eternal

The Night Eternal  The Night Eternal 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang