.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-Reviews

Under The Church: Rabid Armageddon

under the church 2015Label: Pulverised Records

Spielzeit: 37:19 Min.

Genre: schwedischer Death Metal mit Death Doom-Elementen

Info: Facebook

Album kaufen: sm-metal-shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 30. Oktober 2015

 

Under The Church? Dahinter verbergen sich ehemalige Mannen der legendären schwedischen Death Metaller von Nirvana 2002, man darf also direkt großes erwarten – und bekommt es glücklicherweise auch geboten. „Rabid Armageddon“ muss sich qualitativ wahrlich nicht hinter diesjährigen Genre-Highlights vom Schlage Sulphur Aeon, Chapel Of Disease oder auch Gruesome verstecken.

Geboten wird scheinbar (und erwartet) traditioneller schwedischer Death Metal – doch dieser voreilige Trugschluss beginnt schnell nach den furiosen ersten beiden Songs zu wanken – wenn sich nämlich unerwartet das Tempo deutlich verschleppt und den Hörer auf gefährlichen, heimtückischen Pfaden hinab in modrig-dunkle Grabkammern führt. Passend dazu erinnert das Gegrunze ganz wohlig an den jungen Nick Holmes, und in vielen der – ausnehmend großartigen! – death-doomigen Momente schimmern göttliche Leads in bester Tradition des frühen Greg Macintosh durch – man höre nur „Suspended In Gore“, das in seiner ersten Hälfte locker auf „Lost Paradise“ (1990) gepasst hätte. Oder „Magus“ – wenn hier „Where is your saviour?“ gewütet wird, dann denke ich ebenfalls an genanntes Album – und, fast schon logisch, das massive „Our Saviour“ mit seiner zentralen Stelle: „Where is your god now?“.

Am fabelhaftesten auf „Rabid Armageddon“ ist aber, dass es bei aller Geschlossenheit noch richtige Death Metal-Hits enthält, welche allesamt zum eifrigen Knochentanz rufen. „Walpurgis Night“ setzt diesem irren Reigen die Dornenkrone auf, zweifelsohne ein kommender Klassiker – doch das restliche Gore-Menü steht dem kaum nach.

Der 30. Oktober ist in diesem Jahr ein absoluter Albtraum für jeden Geldbeutel, zumindest was die schiere Masse an neuen Veröffentlichungen anbelangt. Under The Church müssen jedoch ohne Wenn und Aber mit auf die Einkaufsliste – sofern man auch nur ansatzweise ein Herz für Death Metal hat.

Daniel Lofgren

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. Sodomy And Blasphemy
2. Rabid Armageddon
3. Triad Ov Inquisitors
4. Magus
5. Suspended In Gore
6. Walpurgis Night
7. Mangled To A Bloody Mess
8. Penance
9. The Trail Of Cthulu

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Illdisposed - Reveal Your Soul For The Dead

illdisposed2019

Frantic Aggressor - Land Mine Logic

Frantic Aggressor

Ysbryd + Nebelgrund + Helsang: Im Tode vereint (Split)

nebelgrund2

Bastard Grave - Diorama Of Human Suffering

bastardgravexxl2017

Knoest - Dag 

Knoest Cover

Damnation Defaced - The Devourer

damnation2019

Celestial Grave - Secular flesh

Celestial Grave  Secular flesh

Khaos - ...encircles us...

khaos encircles

Cro-Mags - Don't give in

Cro Mags  Don't give i

Hemisferio - Anacronía

memisferio

Black Crucifixion - Lightless Violent Chaos

Black Crucifixion  Lig

Carnal Tomb - Abhorrent Veneation

carnalxxltomb2019

Nekrofilth - Love me like a reptile

nekrofilth

Tempress - The Orb 

tempress

The Night Eternal - The Night Eternal

The Night Eternal  The Night Eternal 

Scarcrow - Beyond The Black Rainbow

scarcrow2019

 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang