.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCro-Mags - Don't give in (7")

Planks: Perished Bodies

planks pLabel: Golden Antenna Records

Spielzeit: 41:46 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

Album kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: 25. September 2015

 

Das Black Metal heute nicht mehr konservativ und elitär sein muss, zeigen bereits seit einigen Jahren diverse Bands aus der ganzen Welt. Vor allem in den letzten Jahren kann man hier sicherlich auch einen Trend erkennen, sprießen doch immer mehr linksorientierte Black Metal-Gruppen aus dem Boden. Vorreiter sind hier sicherlich Bands wie Wolves in the Throne Room, Panopticon und Co. Hierzulande haben Planks schon früh gezeigt, dass solche Musik nicht unbedingt aus den USA kommen muss, auch wenn man sich natürlich am Sound des US-BMs bedient. Mittlerweile hat sich auch hier in Deutschland bereits ein großes Spektrum solcher Bands bei Liebhabern dieser Musik einen Namen gemacht, allen voran natürlich Planks, aber auch Bands wie Ancst, Sun Worship, Ultha und Unru hört man immer öfter. Mit “Perished Bodies” haben Planks nun ihr finales, letztes Album vorgestellt.

Natürlich sollte man ein solches, letztes Album nie mit einer zu hohen Erwartungshaltung angehen. Dennoch ist es natürlich schön, dass eine Band als Abschied noch einmal ein Album rausbringt. Die Musik auf “Perished Bodies” ist typisch Planks, sehr atmosphärischer Black Metal, dem man aber die Nähe zum Sludge, Hardcore und Crust doch ziemlich anhört. Aber genau dies ist auch der Sound, den man von einer solchen Platte erwartet. Die Vocals sind schön fies und kreischig, das Gitarrenspiel hingegen eher verträumt und melodisch. Planks haben bisher immer eine sehr untergründige Traurigkeit in ihre Songs gepackt, was auch auf diesem neuen Album sehr gut gelungen ist. Durch diesen Umstand ist die Atmosphäre sehr dicht und melancholisch. Vor dem Hintergrund des “Abschiedsalbums” wirkt daher vor allem das Gesamtkonzept äußerst stimmig und passend. Gerade auch an diesem Album merkt man schnell, dass sich heute auch eine deutsche Black Metal-Band nicht hinter internationalen Größen verstecken muss und durch eine sehr eigenständige Spielart auch durchaus ein Alleinstellungsmerkmal hat. Ich für meinen Teil genieße das Album am liebsten komplett am Stück und lasse mich von der Atmosphäre tragen. Im Kontext des gesamten Schaffens der Band, ist „Perished Bodies“ sicherlich das ausgereifteste und durchtastete Album der Discographie.

Ihr solltet euch am besten das Album einmal komplett auf Bandcamp anhören um euch eine eigene Meinung bilden zu können. Wenn ihr aber mindestens einer der o.g. Bands etwas abgewinnen könnt, dann solltet ihr das Planks Album auch zu schätzen wissen! Für mich ist das Album ein mehr als würdiger Abschied einer großartigen Band.

Moritz Naczenski

XXL WertungXL 1

Tracklist:

1. The Sacrifist, Pt.1 (Through DIrge and Death)
2. Nothing Will Ever Change
3. Into Lifeless Embrace
4. She Is Alone
5. Only Now
6. Perished Bodies
7. Sadness Our Ignorance
8. The Sacrifist, Pt.2 (What Does Walking Away Leave Us)

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019

Kudlaakh - Kudlaakh

Kudlaakh  Kudlaakh

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang