.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteKonzert Berichte

Party.San Open Air 2012

party.san neu maiDer Festivalsommer fiel mit wenigen Ausnahmen ins Wasser. Fast überall herrschten die Gebrüder Regen und Matsch, außer – und das ist bislang in der Geschichte des Festivals einzigartig – das Party.San Open Air blieb vom nervenden Regen verschont und Sonne und Wolken wechselten sich in angenehmerweise ab. Fast schon ein zu perfektes Wetterchen für das härteste unter den harten Festivals.
Wieder einmal zeigten sich die Veranstalter Geschmackssicher und boten auch 2012 ein buntes Repertoire des Death/Thrash/Black Dreigestirnes (u. a. Bolt Thrower, Behemoth und Sodom), überzeugten mit kleinen, aber feinen Neuerungen wie die Underground Stage im Party Zelt und auch das mittlerweile nicht mehr ganz so neue Flughafengelände in Schlotheim wurde von der Kundschaft angenommen. Heart of Steel, was willste mehr? Nix, denn das Party.San Open Air 2012 entpuppte sich zu einem Festival, an dem man grundsätzlich mal nichts zu meckern hatte.

Weiterlesen: Party.San Open Air 2012

Wacken Open Air 2012

wacken 2012 sold outAlle paar Jahre passiert in Wacken ein Wunder: der heilige Acker verwandelt sich in eine abartige Schlammmasse und macht das Kultfestival zu einer zwiespältigen Angelegenheit. Ganz so schlimm wie in den Chaosjahren´02 und ´05 war es nun aber doch nicht. Immerhin brutzelte die Sonne auch in diesem Jahr zeitweise wie nichts gutes auf die Besucher, doch vier heftige Regengüssen reichten aus, um das Gelände komplett in eine Schlammwüste zu verwandeln. Ein Hoch auf gummierstes Fusswerk – insofern man welches im Gepäck hatte.

Davon abgesehen legten die drei Tagesheadliner (Volbeat, In Flames & Machine Head) allesamt denkwürdige Konzerterlebnisse ab.

Traditionell darf man auch in diesem Jahr über die üblichen Verdächtigen schimpfen. Tut ein Westling Zelt auf einem Musikfestival unbedingt not? Wie viel Mittelalter (Wacken Village) kann ein Metal Open Air vertragen? Und warum zur Hölle lassen die Veranstalter immer noch Pseudo Reporter von Spiegel TV, RTL 2 und Co. auf das Gelände und interviewen in geiler Sensationsgier den besoffen Bollo Metaller, der – natürlich – alle Klischees erfüllt und das Volk vor den Bildschirmen belustigt.

Weiterlesen: Wacken Open Air 2012

Thrash-Abend in Itzehoe

Thrash Metal im Itzehoer Atzehoe, das können sich viele Einheimische sicherlich kaum vorstellen. Nach einer etwas schwerlichen Suche nach der Location mit dem eigentümlich anmutenden Namen, ist man schließlich unweit des Weihnachtsmarktes und der Kirche am Atzehoe angekommen. Schon beim Betreten des Raumes wird klar, dass hier eigentlich eher Jazz und Blues, maximal Rock zu Hause ist, jedoch keinesfalls Metal. Gemütliche Kuschelsitzecken an beiden Ecken des verwinkelten Raumes, eine noble Atmosphäre und Kronleuchter, die schon fast in einen Gothicschuppen gepasst hätten, lassen hier wenig metallischen Hauch verspüren.

Weiterlesen: Thrash-Abend in Itzehoe

Spiders und Graveyard in Hamburg, 29. November 2012

Unweit von der Hansestadt erstreckt sich das schöne Land Schweden, welches an diesem Abend, dem 29. November, gleich zwei musikalische Landesvertreter nach Hamburg schickt. Der Headliner des Abends ist mittlerweile bei Nuclear Blast unter Vertrag und hat sich nicht nur in der Hansestadt eine große Fanbasis erspielt. Mit dem neuen dritten Album „Lights Out“ im Gepäck wagen sich Graveyard wieder nach Hamburg. Nachdem das Knust beim letzten Besuch der Jungs bereits ausverkauft war soll sich nun zeigen, ob die Band auch das Kunststück vollbringt die große Markthalle zu füllen.

 

Weiterlesen: Spiders und Graveyard in Hamburg, 29. November 2012

Starflavour und The Pleasures

Bereits im Vorfeld zeichnet sich eine glamouröse Nacht ab, als sich die junge Hamburger Band Starflavour zusammen mit den ebenfalls aus der Hansestadt stammenden The Pleasures am 13.11. anschickt das Logo zu rocken. Mitten in der Woche bei frischen Außentemperaturen sind die Hamburger nicht sehr ausgehfreudig… dürfte man meinen. In der Halle jedoch zeigt sich ein anderes Bild, etwa 80 Anwesende sind gekommen, um zu feiern und dem Glam Rock der Norddeutschen zu frönen.

Den Auftakt des Abends macht die junge Band Starflavour, welche sich erst vor etwas mehr als zwei Jahren gründete und derzeit fleißig an ihrem Erstling feilt. Einigen der anwesenden Fans sind offensichtlich weder die Band noch die Songs unbekannt, so dass die Jungs gemeinsam mit ihnen eine fette Party feiern können. Starflavour stehen für ein wildes Gemisch aus Glam und Hard Rock mit einer frischen moderneren Prise, ohne dabei den Glitzerstaub von den Gitarren zu wischen. Der Sänger dominiert das Bühnenbild mit einer starken Präsenz, so dass man kaum die Augen von ihm abwenden kann. Die Instrumentalfraktion verschwindet ein wenig schüchtern dahinter, aber gegen Ende des Auftritts wird auch selbige mutiger, zeigt sich vorn am Bühnenrand und übt sich auch ein wenig im Posing.

Weiterlesen: Starflavour und The Pleasures

Seite 3 von 7

Unterkategorien

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Vanha - Melancholia

Vanha  Melancholia

Black Pyre - The Forbidden Tomes

black pyre

Selvans - Faunalia

Selvans  Faunalia

Se Lusiferin Kannel - Valtakunta

Se Lusiferin Kannel

Metal Inquisitor - Panopticon

MetalInquisitorxxl Panopticon

Barfight - Nothing But A Roadtrip

Barfight  Nothing But A Roadtrip

Blot & Bod - Ligæder

Blot & Bod  Ligæder

Degragore - From Sin To Redemption

Degragore  From sin to redemption

Rotting Christ - The Heretics

rotting Christ The Hereticsxxl

Neanderthalensis - Rain over scorched earth

Neanderthalensis

Sammas´ Equinox - Pilgrimage/Boahjenásti

Sammas' Equinox

Iteru - Ars Moriendi

Iteru

Sol De Sangre + Panico Al Miedo - La senda de la muerte

Sol xxlDe Sangre

Creeping Death - Specter Of War

Creeping Death  Specter Of War

God Disease - Drifting Towards Inevatable Death

God Disease

Deserted Fear - Drowned in Humanity

desertedfe2019

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

HOH Flyer xxl2019 18.10

desertedxxl fear tour2019

Misery xxlIndextour

mantar tour 2019

Rotten Soundtour

DWEFxxl admat 2019

the oceanxxl tour20199x

god death

ulthaxxl tour

helheimtourxxl Kopie

katatoniaxxl tour

Shiningxxl 2019 EU admat

Destroyer666 2019xxl

 

Zum Seitenanfang