.

logo-twitterNEU Kopie

Google-PlusNEU Kopie

logo-facebook Kopie1

Aktuelle Seite: StartseiteTonträger-ReviewsCD-Review A-BPhilip H. Anselmo & Warbeast - War of the Gargantuas

XXL-Rock Interviews:

Home

Cult of Fire - "मृत्यु का तापसी अनुध्यान"

cult of fireLabel: Iron Bonhead

Spielzeit: 47:33 Min.

Genre: Black Metal

Info: Facebook

CD kaufen: Shop

Hörprobe: Youtube

VÖ-Datum: bereits erschienen

 

Auf die tschechische Extrem Metal Szene ist und bleibt Verlass. Sei es Death Metal, Grindcore, oder wie jetzt bei Cult of Fire Black Metal. In den allermeisten Fällen gibt es von unseren Nachbarn im Osten verdammt geile Qualität auf die Ohren!! Schon ihr Debut „Triumvirát“ war ein Knaller – nur leider hat das kein Schwein mitbekommen…

Das wird sich jetzt definitiv ändern, denn nicht nur dass die Tschechen mit Iron Bonehead eine erstklassige Plattenfirma gefunden haben, auch ist das neue Album mit dem Allerwelts-Titel „: मृत्यु का तापसी अनुध्यान“ ein absoluter Hammer geworden. Wie man schon unschwer erkennen kann, hat die Band die Veden und Upanishanden des Hinduismus für sich entdeckt (was gerade für einen Tschechen ja auch auf der Hand liegt, nicht wahr?). Nicht nur, dass alle Titel in Sanskrit verfasst sind (bei den Texten bin ich mir da eher unsicher…), nein die Band um ehemalige Mitglieder von Maniac Butcher und Death Karma schafft es auf ganz wunderbare Weise ihren ohnehin schon majestätischen, qualitativ hochwertigen Black Metal mit den verschiedensten Ingredienzien fast schon zur Perfektion zu verfeinern! So werden folkloristische Instrumente und Melodien aus dem nahen und fernen Orient benutzt (so erkenne ich zum Beispiel eine Sitar!), aber auch moderne Komponenten wie Hammondorgel (!!) und Keyboards kommen zum Einsatz.

Das hört sich nach einer hochinteressanten Mischung an? Das will ich wohl meinen, aber es funktioniert ganz ausgezeichnet: Das Trio hat mit diesem Album ein wahres Meisterwerk erschaffen. Ihre Hommage an die Göttin Kali steckt voller Aggression und Wildheit, gleichzeitig aber wird der Hörer von mysteriös/fremdartigen Melodien umschlungen wie Odysseus von dem Gesang der Sirenen. Wie ich schon öfter gesagt habe, eine grandiose Atmosphäre kann so manche fehlende Brillanz im Spiel vergessen machen. Aber hier kommt zu der unglaublich intensiven und packenden Atmosphäre auch noch musikalisches Knowhow auf verdammt hohem Niveau dazu – besser kann man es kaum machen.

Ein unglaubliches, großartiges Werk und definitiv unter den Top 5 der besten Black Metal Alben dieses Jahres, da gibt es überhaupt keinen Zweifel!

Christian Hemmer

XXL-WertungXXL

Tracklist:

१.      संहार रक्त काली
२ .     अस्तित्व की चिता पर
३ .     शव साधना
४ .     काली मां
५ .     मृत्यु ही सत्य है
६ .     मृत्यु का वीभत्स नृत्य
७ .     खण्ड मण्ड योग
८ .     दिव्य प्रेम की ज्वाला से दग्ध

XXL-Tipp

XXL TippxxlSulphurAeon

Das hörst Du Dir an:

Absolutum - II

absolutum ii ep

Shades of Deep Water - Death's threshold

Shades of Deep Water  Death's threshold

Vomit Angel - Imprint of extinction

Vomit Angel

Ahret Dev - Hellish

Ahret Dev  Hellish

Abythic - Conjuring The Obscure

abythic conjuring 600px

Baest - Venenum

beast2019

Atlantean Kodex - The Course Of Empire

atlantean

Kêres - Ice, vapor and crooked arrows

Keres  Ice,

Karmic Void - Armageddon sun

KARMIC VOID   Armageddon Sun

Kringa - Feast upon the gleam

kringa

Arcane Frost - Dragged into the void

Arcane Frost  Drag

Aske + Kuutar + Old Pagan + Black Candle: Four ways of blasphemy

Aske

Temple Of Dread - Blood Craving Mantras

temple of dead

Vordr - Vordr

vordr

Nunslaughter - Antichrist 

Nunslaughter  Antichrist

Necrotted - Die for something worthwhile

Necrotted  Die for something worthwhile

Entombed A.D. - Bowels of Earth

emtombedad2019 

Wir suchen Verstärkung!

xxl rock shirt neu bild 2

Da gehst Du hin:

mayhem tour2019

sulphuraeon tour

abortedtour

swallowthsun

spectralwound

Destroyer666 2019xxl

at the gatestour

endseeker tour

abbath tour

Zum Seitenanfang